Gladbecker machen Theater in Marl

Kulturelle Premiere im Kreisgebiet: Unter dem Titel „Ecken im Kreis“ starteten in dieser Woche die ersten Schultheatertage des Kreises Recklinghausen.

Die Theatergruppe „NON“ der Jugendkunstschule Gladbeck unter der Leitung von Jörg Wilms nahm neben vielen anderen Ensembles ebenfalls daran teil und präsentierte im Theater Marl ihr Stück „Abgestempelt“, das bereits im Januar dieses Jahres seine Premiere feierte. Die WAZ berichtete seinerzeit über diese Premiere, der nun die Aufführung bei den neu ins Leben gerufenen Schultheatertagen folgte.

Begeistert von der Intensität

Zuschauende Schüler und Lehrer in Marl seien gleichermaßen begeistert gewesen „von der Intensität des Stücks und der schauspielerischen Qualität der jungen Akteure“, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung der Stadt. Die Jugendkunstschüler zeige sich „stolz und froh, diese Erfahrung gemacht zu haben“, so das Fazit nach dem viel beachteten Auftritt bei den Schultheatertagen in Marl.

Als nächstes stehen nun die Proben für eine Komödie auf dem Programm.

Neueinsteiger, die zwischen zwölf und 14 Jahren alt sind, sind willkommen, sich der Formation anzuschließen.

Geprobt wird jeweils montags in der Zeit von 16 bis 17.30 Uhr in der Aula des Ratsgymnasiums. Anmeldung sind bei der Jugendkunstschule möglich, die unter 99 27 16 erreichbar ist.

EURE FAVORITEN