Gerdes sieht bei A52 Verunsicherung – Brief an Ferlemann

SPD-Bundestagsabgeordneter Michael Gerdes.
SPD-Bundestagsabgeordneter Michael Gerdes.
Foto: FUNKE Foto Services
Michael Gerdes (SPD) war im März und November 2015 bei den A52-Gesprächen in Berlin selbst dabei – er fordert vom Bund Klarheit in Sachen Unterschrift

Gladbeck..  SPD-Bundestagsabgeordneter Michael Gerdes hat an den Parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann (CDU) geschrieben, um Klarheit über die Vereinbarung zum Ausbau der B 224 zwischen Stadt, Land und Bund zu erhalten.

Gerdes fordert Klarheit: „In meinem Schreiben frage ich Herrn Ferlemann, ob er meint, dass eine Unterschrift unter der Vereinbarung zum Ausbau der B224 zur A52 durch den Bund nicht erforderlich ist. Die Absprache im November 2015 war aus meiner Sicht eindeutig. Bund, Land und Stadt unterzeichnen gemeinsam. Oder reichen nun die Unterschriften von Bürgermeister Ulrich Roland und NRW-Verkehrsminister Michael Groschek für eine Gültigkeit der Vereinbarung aus?“

EURE FAVORITEN