EM-Fieber: Höchste Deutschlandfahne in Gladbeck gehisst

Michael Bresgott
Geschafft! Malte Andres (Firma Schwan) in 40 Meter Höhe mit der frisch gehissten, munter wehenden Deutschlandfahne zur Fußballeuropameisterschaft.
Geschafft! Malte Andres (Firma Schwan) in 40 Meter Höhe mit der frisch gehissten, munter wehenden Deutschlandfahne zur Fußballeuropameisterschaft.
Foto: FUNKE FotoServices
Am 10. Juli ist das EM-Finale in Paris. Auf dem Weg dorthin begleitet die höchste Deutschland-Fahne Gladbecks Jogi Löw und seine Jungs.

Gladbeck.  Die Gladbecker Fußball-Fans freuen sich auf die kommenden Europameisterschaft in Frankreich, die jetzt mit Riesenschritten näher rückt. Diese Vorfreude zeigt sich nun ganz besonders auch an der Möllerstraße, wo der 40 Meter hohe Turm auf dem Gelände der Firma Schwan am Donnerstag an der Spitze neu „bestückt“ wurde.

Ausnahmsweise kam die Schalke-Fahne, fast schon ein blau-weißes Wahrzeichen Gladbecks, für einige Wochen herunter! Am Mittag wurde hier die Deutschland-Fahne gehisst, die Joachim Löw und sein Team nun hoffentlich bis ins EM-Finale am 10. Juli begleitet.

Spektakulärer Einsatz auf dem Firmengelände: Ein Spezialkran stand vor Ort. Die Firmenchefs Michael und Christoph Schwan und ihre Mitarbeiter Malte Andres und Jörg Purkert warteten bereits auf WAZ-Fotograf Heinrich Jung, der sich als äußerst cooler Reportage-Spezialist erwies: 40 Meter per Kran-Korb in die Höhe? Kein Problem!

Gut gesichert ab in die Höhe: Heftiger Wind weht an der Turmspitze

Die Sicherungsgurte wurden angelegt, und dann ging es im Korb am Kran-Seil auch schon hoch hinauf in Richtung Turmspitze. Mit jedem Meter erhöhte sich die Windgeschwindigkeit. Den Termin hatte man eigens vorverlegt, weil sich für den Abend ja wieder Regengüsse und auch Gewitter ankündigten.

Jörg Purkert steuerte den Großkran gekonnt mit der Fernbedienung, während Malte Andres, ebenfalls vorschriftsmäßig gesichert, Stück für Stück die Turmleiter hinaufkletterte, natürlich mit der Deutschland-Fahne im Gepäck. Kein Einsatz für Leute mit Höhenangst!

Diese Deutschland-Fahne hat Christoph Schwan bei einem Spezialversand in Hamburg bekommen; vier mal drei Meter groß ist das gute Stück. So groß wie ein Kinderzimmer. Diese Dimensionen sind allerdings auch nötig, denn die Fahne weht nun in beträchtlicher Höhe über Gladbecks Dächern, und sie darf wohl als die höchste EM-Deutschlandfahne in der ganzen Stadt gelten.

Fahnengruß vom Turniersieger

Wie lange soll das gute Stück denn nun da oben wehen? Christoph Schwan ist sich da ganz sicher: Die Jungs von Jogi Löw holen in Frankreich den Europameistertitel, und deshalb wird die höchste Deutschlandfahne Gladbecks auch noch einige Wochen nach dem Endspiel von Paris auf dem Firmenturm zu sehen sein. Sozusagen als EM-Titelgruß!

Wenn dann allerdings wieder die Fußballbundesliga-Saison beginnt, kommt Schwarz-Rot-Gold endgültig ab. Dann ist es wieder Zeit für Blau und Weiß und Schalke 04 – der nächste spektakuläre Klettereinsatz für Malte Andres zeichnet sich also schon ab.