Bürgerforum hat neuen Vorsitzenden

Das Bürgerforum Gladbeck, das seit 2013 eine zentrale Rolle in der A 52-Debatte spielt, hat einen neuen Vorsitzenden. Dr. Norbert Marißen (59) wurde auf der Jahreshauptversammlung im Juni zum 1. Vorsitzenden gewählt. 2. Vorsitzender ist weiterhin Stephan Müller. Matthias Raith, bisheriger Kopf des Forums, bleibt Mitglied im Vorstand und „wird auch weiter zuständig sein für das Thema A 52“, betont sein Nachfolger im Amt.

Dr. Marißen gehört dem Bürgerforum seit der Gründung an. Der Mitarbeiter der Verwaltung Oberhausen ist auch im ADFC Gladbeck (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) als verkehrspolitischer Sprecher aktiv.

Mit seiner Wahl zum Vorsitzenden setzt das Bürgerforum ein Zeichen, dass die Themen der Initiative nicht auf die A 52 beschränkt sind. Vielmehr soll künftig stärker die „Nahmobililtät“ als Vereinsthema im Vordergrund stehen. „Nahmobilität“ richtet das Augenmerk auf Fußgänger und Radfahrer. „Vor allem die Fußgänger hat niemand im Blick, für sie gibt es keine Lobby“, sagt Dr. Marißen. Im Verkehr sei diese Gruppe sehr benachteiligt. Auch in Gladbeck könnten viele Dinge verbessert werden. Dafür will sich das Bürgerforum künftig verstärkt einsetzen.

Dem Vorstand des Bürgerforums gehören außerdem Olaf Jung, Ramona Schaaf, Kurt Rohmert an.

EURE FAVORITEN