Gladbeck

Brand in Gladbecker Mehrfamilienhaus: Mann (57) stirbt, obwohl die Feuerwehr ihn zunächst retten kann

Bei einem Brand in Gladbeck starb ein Mann (57).
Bei einem Brand in Gladbeck starb ein Mann (57).
Foto: Moritz Stoffelshaus

Gladbeck. Schrecklicher Brand in Gladbeck. Ein Mann (57) starb, nachdem in seinem Mehrfamilienhaus in der Steinstraße ein Feuer ausbrach.

Wie die Polizei mitteilte, wurde der 57-Jährige am Donnerstagabend noch wiederbelebt, starb aber wenig später im Krankenhaus Bergmannsheil in Gelsenkirchen. Zuvor hatte die Feuerwehr ihn aus seiner Wohnung befreit.

Weitere Bewohner wurden nicht verletzt. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst unklar. Zuvor hatte die „Recklinghäuser Zeitung“ über den Brand berichtet. (dpa/fel)

Weitere Themen:

Brand in alter Villa mit Praxis in Herdecke. Tragisch: Sohn der Augenärztin sollte heute heiraten

Brennt es in Gelsenkirchen momentan häufiger als sonst?

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen