ADFC warnte vor gefährlicher Radwegkante

Die Probleme der gefährliche Bordsteinkante zum Radweg an der neu gestalteten Ecke Bottroper Straße/ Rockwohlstraße/Beisenstraße hat der ADFC offenbar kommen sehen. Vor dieser Gefahr habe man „schon Anfang Februar 2014 in einem Schreiben an den Landesbetrieb Straßen.NRW und die Stadtverwaltung gewarnt“, schreibt Vera Bücker, Sprecherin des ADFC Gladbeck, in einer Stellungnahme zu der entsprechenden WAZ-Berichterstattung. Bei einem Ortstermin zur Umgestaltung hätten die Aktiven schon damals beobachtet, wie ein Radler an der Kante stürzte, ohne sich zu verletzen, und formulierte daraufhin seine Bedenken gegen diese Art der Umgestaltung. „Der Erfolg blieb freilich aus – der ADFC erhielt wohl die gleiche Antwort wie jetzt die WAZ von Straßen.NRW“, so Bücker. Nur an der Bottroper Straße wurde eine Bake gesetzt, wo der Radverkehr auf die Straße geleitet wird, damit er dabei nicht vom Autoverkehr gefährdet wird. „Ob nun die gefährliche Kante beseitigt wird, bevor ein noch schwererer Unfall geschieht?“, fragt sie.

 
 

EURE FAVORITEN