Gelsenkirchen

Zwölf Männer schlagen syrischen Ladenbesitzer (33) zusammen und verletzen ihn schwer

Ein syrischer Ladenbesitzer ist in Gelsenkirchen einer üblen Attacke zum Opfer gefallen.
Ein syrischer Ladenbesitzer ist in Gelsenkirchen einer üblen Attacke zum Opfer gefallen.
Foto: dpa (Symbolbild)
  • Auseinandersetzung in Schalker Laden
  • Streit endet in übler Attacke auf Besitzer und Kunden
  • Polizei sucht nach Zeugen für Angriff

Gelsenkirchen. Am Mittwochmittag gegen 13.10 Uhr kamen im Ortsteil Schalke zwei Männer in einem Ladenlokal auf der Schalker Straße zusammen. Es kam zum Streit zwischen dem syrischen Ladenbesitzer und den Männern.

Der zunächst verbale Streit endete in einer brutalen Attacke, mit zehn weiteren Männern, die den Ladenbesitzer (33) angriffen.

Lösten Zahlungsstreitigkeiten die wilde Attacke aus?

Mit einem verbalen Streit, zwischen dem syrischen Ladenbesitzer und den zwei Männern fing alles an: Dabei soll es sich um Zahlungsstreitigkeiten gehandelt haben.

Männer kommen mit zehn weiteren Männern zurück

Schon nach kurzer Zeit soll es beim Streit zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. Doch dann verließen die beiden Männer den Laden wieder.

Der 33-jährige Ladenbesitzer rief nach dem Streit sofort die Polizei. Doch noch bevor die Polizisten vor Ort eintrafen, kehrten die beiden Männer mit zehn weiteren Männern zurück.

------------------------------------

• Mehr zu den brutalen Gruppenvergewaltigungen in Essen:

Bericht: Zwei Beschuldigte gestehen brutale Gruppenvergewaltigungen in Essen und Gelsenkirchen

Gruppenvergewaltigungen in Essen – Oberstaatsanwältin Milk erklärt: Darum haben wir die Öffentlichkeit nicht vor der Bande gewarnt

• Top-News des Tages:

Mülheimer rast mit 200 km/h in A40-Baustelle – DAS empfiehlt die Polizei ihm jetzt

Marco Reus verplappert sich nach WM-Pleite von Deutschland gegen Mexiko – und bringt damit Löw und Bierhoff in Erklärungsnot

-------------------------------------

Männergruppe verletzt Ladenbesitzer (33) schwer

Die Gruppe attackierte den 33-jährigen Ladenbesitzer und einige seiner Kunden mit Schlagwerkzeugen. Der Ladenbesitzer wurde dabei so schwer verletzt, dass er in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen werden musste.

Auch zwei seiner Kunden wurden verletzt und mussten behandelt werden. Im Laden entstand nach der Attacke außerdem ein größerer Sachschaden. Die große Männergruppe flüchtete nach kurzer Zeit wieder vom Tatort. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

Polizei sucht Zeugen: Hast du etwas gesehen?

Geklärt werden sollen das Motiv und die Identität der Täter: Daher sucht die Polizei Zeugen. Hast du etwas gesehen und kannst der Polizei weiterhelfen? Dann melde dich unter folgender Nummer bei den Ermittlern: 0209/365- 8503. (mj)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen