Gelsenkirchen

Vier Männer und eine Frau schlagen Wohnungstür mit Äxten ein und prügeln Familie krankenhausreif

Völlig unvermittelt haben die Täter auf eine Frau und ihre Kinder eingeschlagen - in deren Wohnung. (Symbolbild)
Völlig unvermittelt haben die Täter auf eine Frau und ihre Kinder eingeschlagen - in deren Wohnung. (Symbolbild)
Foto: dpa
Was wir bereits wissen

Mit Äxten zertrümmerten Unbekannte die Wohnungstür einer Gelsenkirchenerin

Die Täter schlugen unvermittelt auf die Frau und ihre Kinder ein

Das Motiv ist noch völlig unklar

Gelsenkirchen. Das ist verstörend: Mit Holzknüppeln verprügelten vier Männer und eine Frau eine ganze Familie in deren Wohnung auf der Ewaldstraße im Gelsenkirchener Stadtteil Resse.

Die schlugen auch die 14-jährige Tochter

Gegen 20.15 Uhr schlugen sie mit Äxten auf die Wohnungstür der 40-jährigen Mieterin ein. Sie zertrümmerten die Tür, drangen in die Wohunng, und schlugen offenbar unvermittelt mir Holzstücken auf die Frau, ihren Sohn (19), ihre Tochter (14) und eine 21-jährige Hertenerin ein, die bei der Familie zu Besuch war.

Danach flüchteten die unbekannten Täter aus der Wohnung. Rettungswagen brachten die vier Schwerverletzten ins Krankenhaus. Die Polizei leitete eine Fahndung ein und eröffnete ein Strafverfahren.

Die Motive der Schlägertruppe sind nach Auskunft der Polizei noch absolut unklar. (pen)

Ein ähnlicher Fall hat sich erst vor einigen Tagen abgespielt:

Afrikaner und Frau mit Kind wohl aus Fremdenhass attackiert