Urlaubsgenuss mit medizinischer Rundumbetreuung und Pflege

Inge Ansahl
Er erlebt es in der ambulanten Pflege immer wieder: Menschen, die früher gerne verreist sind und heute – alt, krank, an den Rollstuhl gefesselt und auf Pflege angewiesen – nur noch wehmütig an die alten Zeiten zurück denken können. Blauer Himmel, Strand, Meer. Aber: Reisen, das war einmal ...

Gelsenkirchen. Von wegen. Denn Hans-Werner Rössings Beobachtungen mündeten in einer handfesten Idee. „Wir geben diesen Menschen die Möglichkeit zu verreisen und das Ganze medizinisch und pflegerisch zu betreuen.“

Gesagt, getan. Der Geschäftsführer der Ambulanten Pflegedienste Gelsenkirchen (APD) rannte mit seiner Vision bei Klaus Koschei offene Türen ein. Längst waren die beiden Partner bei den Haushaltsdiensten GE – heute sind beide Geschäftsführer von „Doc und Roll“.

Dritter im Bunde ist Ali Üzgür, Touristikmanager und jetzt in Side ansässig. Dem Ort, in dem das junge Unternehmen „Doc und Roll“ das ideale Hotel für Reisende mit Bedarf an Pflege und/oder medizinischer Versorgung gefunden haben: das Side Prenses Resort Hotel & Spa, unmittelbar an der Küste der türkischen Riviera gelegen.

Hausarzt checkt Reisefähigkeit

Man habe ein Haus gefunden, dass nicht umgebaut werden müsse und alle Voraussetzungen für Reisende mit Einschränkungen erfülle, erzählt Klaus Koschei. „Das Haus hat 300 Zimmer, 80 davon sind Behinderten gerecht. Es ist komplett barrierefrei bis hin zu Poolliftern und hat sogar einen Außenfahrstuhl bis auf Meereshöhe.“ Kein Problem also für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte, den Strand zu erreichen.

Da die „Doc und Roll“-Touristen medizinische Betreuung beziehungsweise Pflege benötigen, hat vor dem Reiseantritt der Hausarzt das Wort. Er checkt Reise- und Flugfähigkeit der Patienten. „Wir als Pflegedienst prüfen den pflegerischen Background“, erläutert Hans-Werner Rössing das Procedere. „Wir sind in der Lage, in der Türkei auch schwer pflegebedürftige Patienten zu versorgen.“ Ali Üzgür ergänzt: „Wir sind gut vorbereitet und stehen mit deutschsprachigem Gesundheitspersonal am Flughafen in Antalya bereit.“ Gut behütet geht es dann ins 60 Kilometer entfernte Side. Im Hotel selbst ist eine Arztpraxis mit deutschsprachigem Ärzte- und Pflegeteam beheimatet. Rufbereitschaft: 24 Stunden. Das nächste Krankenhaus ist nur 500 Meter entfernt. Und damit nicht genug: ein RTW steht rund um die Uhr einsatzbereit vor dem Side Prenses Hotel. Mit Dr. Aydemir Alicar haben die „Doc und Roller“ vor Ort einen Arzt, der, wie Ali Üzgür betont, voll und ganz hinter dem Konzept steht.

Keine Frage: So ein Konzept zieht man bei aller Überzeugung nicht mal eben aus dem Hut. Klaus Koschei bestätigt: „Wir haben eine lange Projektphase von zweieinhalb Jahren hinter uns.“ Er schmunzelt. „Allein der Katalog war eine hoch spannende Geschichte für sich.“

Spannend war auch der Testlauf der Gelsenkirchener „Doc und Roll“-Reisemanager. Ursprünglich war das Partnerhotel des jungen deutschen Unternehmens nämlich ein ganz anderes. Eins in Okurcalar, etwa 30 Kilometer von Side entfernt. Die Gelsenkirchener suchten vor ziemlich genau einem Jahr per Aufruf Testpersonen, die das Hotel checken sollten.

Jetzt kann es los gehen

„Bei den Rückmeldungen kam heraus: Die Rampen sind zu steil, die Anlage nicht Behinderten gerecht und einige Hilfsmittel nicht vorhanden“, fasst Koschei das Ergebnis zusammen. Aber jetzt soll es richtig los gehen. Koschei freut sich: „Wir rennen mit dem Produkt offene Türen ein.“

Buchungen bei MitReisen ab sofort möglich

Mit der Idealversicherung in Berlin hat „Doc und Roll“ einen Vertrag abgeschlossen; die Buchungen in vier Preiskategorien laufen über die MitReisen in Gladbeck (0204 27 93 66, E-Mail: info@mitreisen-ek.de). Ein 14-tägiger Urlaub all inclusive kostet ab 1099 Euro. Die Reisen werden bundesweit angeboten. Für Gelsenkirchener Touristen, die „mit Sicherheit gepflegt im Urlaub“ sein möchten, gilt: Sie werden mit dem Fahrdienst des Deutschen Roten Kreuzes zum Flughafen gebracht. Vor der Buchung gilt es, einen medizinischen Fragebogen auszufüllen und/oder mit dem ambulanten Pflegedienst eine Pflegeanamnese zu erstellen.

Informationen und Beratung zum neuen Reiseangebot gibt es bei „Doc und roll“, Karl-Meyer-Straße 34, 1 77 87 42, E-Mail: info@doc-und-roll.com