Unbekannte schlagen Lkw-Fahrer (30) aus Gelsenkirchen nieder und stehlen den Laster

Der oder die Täter stahlen den ganzen Lkw in Moers. (Symbolbild)
Der oder die Täter stahlen den ganzen Lkw in Moers. (Symbolbild)
Foto: imago

Moers/Gelsenkirchen. Ein Lkw-Fahrer (30) aus Gelsenkirchen ist in der Nacht zu Freitag in Moers brutal überfallen worden. Er belieferte gegen 3 Uhr nachts einen Autohändler an der Dr.-Berns-Straße mit Ersatzteilen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Erste Erkenntnisse nach Skelettfund in Hamminkeln: Frau wurde seit 35 Jahren vermisst

LKW verliert Reifen: A57 nach schwerem Unfall gesperrt

Dramatische Rettungsaktion: 31 zum Teil schwer Verletzte nach Feuer in Bergkamen - Polizei vermutet Brandstiftung

-------------------------------------

Dort stellte er ein Paket in die Lagerhalle. „Noch bevor er die Halle wieder verlassen konnte, hat der Mann an der Tür einen Schlag ins Gesicht bekommen“, sagt ein Polizeisprecher der Kreispolizei Wesel gegenüber DER WESTEN.

Lkw-Fahrer niedergeschlagen und eingeschlossen

Danach schloss der Unbekannte den leicht verletzten Lkw-Fahrer in die Halle ein und fuhr mit dessen Lkw davon.

Erst gegen 4.30 Uhr entdeckte ein weiterer Anlieferer den Eingeschlossenen und befreite diesen.

Wegen der Dunkelheit und des Überraschungsmoments konnte der Gelsenkirchener keinerlei Täterbeschreibung abgeben. Auch, ob es sich nur um einen oder um mehrere Täter handelt, ist unklar.

Keine Hinweise auf Terror

Zum Motiv des Überfalls konnte die Polizei am Freitagmorgen noch nichts sagen. Es könnte sich um räuberischen Diebstahl der Ersatzteile wegen handeln. „Wir haben keine Hinweise auf ein Terrormotiv, bei dem es um den Lkw an sich als Beute geht“, so der Polizeisprecher.

Die Polizei sucht jetzt das gestohlene Fahrzeug. Es ist auf das Kennzeichen KR-UL 34 zugelassen.

Hast du den Lkw gesehen oder kannst sonstige Hinweise geben? Dann melde dich bitte bei der Polizei in Moers, Tel.: 02841 / 1710.

(lin)

 

EURE FAVORITEN