Gelsenkirchen

Über Rot gefahren: Essenerin (56) überschlägt sich und muss schwer verletzt ins Krankenhaus

Die Essenerin ist wohl über eine rote Ampel gefahren. (Symbolfoto)
Die Essenerin ist wohl über eine rote Ampel gefahren. (Symbolfoto)
Foto: Hendrik Steimann
  • Ein Autofahrerin fuhr laut Zeugen über eine rote Ampel
  • Dann stieß sie mit einem anderen Auto zusammen, überschlug sich mehrfach

Gelsenkirchen. Bei einem Autounfall in Gelsenkirchen wurde eine Frau (56) aus Essen am frühen Freitagnachmittag schwer verletzt.

Gegen 13.55 Uhr war sie mit ihrem Wagen auf der Bismarckstraße in südlicher Richtung unterwegs. Laut Zeugenaussagen missachtete die Essenerin dann im Kreuzungsbereich eine rote Ampel. Dann prallte sie mit einem Auto aus Gelsenkirchen zusammen. Der Mann (55) fuhr auf der Wanner Straße Richtung Herne.

Sachschaden von etwa 10.000 Euro

Nachdem sich die Essenerin mit ihrem Wagen mehrfach überschlagen hatte, kam das Auto auf dem Gehweg zum Stehen. Die Frau musste von Rettungskräften schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Gelsenkirchener blieb bei dem Unfall unverletzt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

(fr)

Mehr aus der Region:

Schulhofstreit in Dortmund eskaliert völlig - Jugendliche stechen und prügeln auf ihr Opfer ein

Nach Messerattacke in Castrop - Polizei sucht mit Hubschrauber nach flüchtigem Täter

Maskierter Fahrradfahrer lag mehr als eine Stunde lang angeschossen am Boden: Warum das SEK am Mittwoch zur A52 gerufen wurde

EURE FAVORITEN