Gelsenkirchen

Trauer über die Schließung der Heinisch-Bäckereien: Sind die Billig-Brötchen vom Discounter schuld?

Die Heinisch-Bäckereien sind seit Mittwoch geschlossen. (Symbolbild)
Die Heinisch-Bäckereien sind seit Mittwoch geschlossen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Gelsenkirchen. Seit Mittwoch sind die sechs Filialen der Bäckereikette Heinisch in Gelsenkirchen und Essen geschlossen. Laut WAZ hat die Traditionsbäckerei Heinisch Insolvenz angemeldet.

Viele Kunden sind traurig. Wir haben auf unserer Facebookseite Reaktionen gesammelt.

Dirk T. schreibt: „Da steh ich heut morgen mit offenem Mund vor der Bäckerei wie jeden Samstag und der Laden ist einfach dicht....Schock in der Morgenstunde einfach traurig, wieder ein Traditionsbäcker der alten Garde weg.“

„Unendlich traurig“, sagt Olaf Sch.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Alle sechs Heinisch-Bäckereien in Gelsenkirchen und Essen geschlossen!

Feuer in Gelsenkirchener Wohnung - Mann rettet seinen Fernseher

-------------------------------------

Viele Nutzer machen den Trend zu Backwaren im Supermarkt für den Niedergang von Traditionsbäckern verantwortlich.

Marko K. schreibt: „Tja, wenn die Leute lieber den Dreck aus dem Backshop fressen , nach dem Motto Geiz ist Geil und billig will ich leben braucht man sich auch nicht wundern das Handwerk und Tradition einfach pleite gehen. Aber kann man es den Menschen verübeln? Nein! Das Geld sitzt nicht so locker und wer rechnen muss, geht lieber ein Brötchen für 15 oder 20 Cent kaufen als für 40 oder 50. Das gilt nicht nur für Bäckereien, das gilt auch für Fleischereien, dem Elektromeister umme Ecke, dem Tante Emma Laden und selbst der guten alten klassischen Bude geht es an den Kragen!“

„Vielleicht wäre es besser, wenn es Back-Fleisch und Milcherzeugnisse nicht in den Discountern zu kaufen gäbe ! Hier, wo ich wohne (NRW), ist auf weiter Flur kein einziger Metzger mehr vorhanden !“, schreibt Ingeborg W.

Mike R. ist wütend: „wenn alle Bäckereien zu sind werdet ihr feststellen das das Brot von dem Supermärkten nix taugt . ich kaufe nur bei Bäckereien und nur bei KLEINEN ! da gibt es noch Brot mit Geschmack ! nicht nur Gummi....“

Es gibt aber auch kritische Stimmen

„Naja.. das Brot von Lidl, Aldi und Co. ist halt sehr sehr günstig. Hinzu kommt, dass es nicht so schlimm schmeckt wie dessen Ruf es denken lässt. Ich mags und schäm mich nicht dazu zu stehen“, meint Cosmo G.

Patrick H. schreibt: „Ich Kenne diese Bäckerei zwar nicht. Viele kleine Bäckereien gehen aber einfach nicht mit den Trends und bieten ihre Backwaren wie vor 20 Jahren an. Das ist aber nicht mehr das was die Kunden heute wünschen.“

Jana W. will das so nicht stehenlassen: „Also ich brauche keinen Gebäcktrend. Ich freue mich wenn die Bäckereien auch so Old School Sachen wie Florentiner, Ochsenaugen und Nussknacker oder -ecken anbieten.“

(mto)

EURE FAVORITEN