Theater, Tanz und Turnschuhe

Tobias Mühlenschulte
Samstag und Sonntag stehen die „Stagies“ im Consol Theater „on stage“. Foto: Martin Möller / WAZ FotoPool
Samstag und Sonntag stehen die „Stagies“ im Consol Theater „on stage“. Foto: Martin Möller / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool
Tag der offenen Tür zum 85. Jahrestag des Heimatbundes. Stage-Teilnehmer stehen zum 10. Mal auf der Bühne im Consol Theater. 12. Flamenco-Messe in der Liebfrauenkirchen.

Gelsenkirchen. Hereinspaziert und zurückgeblickt – Der Heimatbund Gelsenkirchen lädt zu seinem 85-jährigen Bestehen für Samstag zwischen 11 und 18 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Im Volkshaus Rotthausen an der Mozartstraße 13 (Seiteneingang) können Besucher in vergangene Tage der Stadt schnuppern. Sie erwartet unter anderem ein Modell des alten Hauptbahnhofs, Oldtimer, historische Filme und ein Wissensquiz. Interessierte sind eingeladen, Fotos und Dokumente mit Gelsenkirchener Ansichten von Menschen, Häusern, Fahrzeugen, Zechen und Fabriken mitzubringen.

Die „Stagies“ haben fertig. Seit November haben die 13 Teilnehmer der berufsvorbereitenden Maßnahme Stage – mittlerweile zum zehnten Mal – fleißig geprobt, gesungen, getanzt, gemimt und mehr. Das Ergebnis zeigen sie am Samstag um 20 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr im Consol Theater. Das Programm „Ich glaube fast, Sie sind gemeint“ ist eine freie Interpretation von Rainer Werner Fassbinders „Blut am Hals der Katze“. Karten kosten 7, ermäßigt 5 Euro.

Feurige Tänze in der Kirche hat die 12. Flamenco-Messe der Spanischen Katholischen Gemeinde Gelsenkirchen im Angebot. Der Gottesdienst zu Ehren der Madonna beginnt um 13 Uhr in der Liebfrauenkirche an der Stolzestraße 3a in der Neustadt. Natürlich wird nicht nur getanzt, sondern auch gesungen. Im Anschluss – etwa um 14 Uhr – findet auf dem Kirchplatz eine Fiesta mit Flamenco, spanischer Folklore und kulinarischen Spezialitäten, also Paella, Tapas und Co. statt. Um ca. 19 Uhr ist dann Siesta angesagt.

In Schräglage gerät am Samstag die Kaue. Dort gastiert um 20 Uhr der gleichnamige Essener Chor mit einigen Nachwuchskünstlern aus der Region im Schlepptau. Insgesamt 35 Kehlen präsentieren an der Wilhelminenstraße 174 alte Songs in neuem Gewand. Karten kosten zwischen 7 und 12 Euro.

Sportlich, sportlich geht es am Sonntag beim 12. Rotary-Lauf zu. Ab 10 Uhr starten die ersten Benefiz-Läufe am Hundeübungsplatz an der Ressestraße 5. Die Startgebühr beträgt für Erwachsene 10, für Kinder 5 Euro. Die fünf Kilometer lange Strecke führt traditionell durch den Stadtwald.