Talentierte Hacker für das Deutschland-Team gesucht

Hacken für ein sicheres Internet: Darum geht es bei der Challenge, die vom Gelsenkirchener Institut und vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützt werden.
Hacken für ein sicheres Internet: Darum geht es bei der Challenge, die vom Gelsenkirchener Institut und vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützt werden.
Foto: WAZ FotoPool
In diesem Jahr hat es das deutsche Hacker-Team auf Platz zwei der europaweiten Challenge für Cyber-Sicherheit geschafft. Nun werden Talente für das Deutschland-Team gesucht, das im nächsten Jahr antreten soll. Das Institut für Cyber Security an der Westfälischen Hochschule ist auf Talentsuche.

Gelsenkirchen.. Deutsche Hacker haben durchaus Talent – jedenfalls hat das deutsche Team bei der ersten „European Cyber Security-Challenge“ in diesem Jahr den zweiten Platz belegt. Der Wettbewerb, bei dem es darum geht, junge Talente zu finden, die die IT-Sicherheit steigern können, wird unter anderem vom an der Westfälischen Hochschule (WH) Gelsenkirchen angegliederten Institut für Internet-Sicherheit sowie vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützt.

Am heutigen Mittwoch werden an der Hochschule um 11 Uhr die diesjährigen deutschen Zweitplatzierten und ihre Arbeit vorgestellt. Als Gast hat sich auch ein Vertreter des Bundeswirtschaftsministeriums angesagt. Auf jeden Fall aber wird es auch im nächsten Jahr eine solche europaweite Challenge für 14- bis 30-jährige Schüler und Studenten geben, die ihre Hacking-Fähigkeiten unter Beweis stellen sollen. Damit die Talente von heute das Internet von morgen vor Cyberkriminellen schützen lernen. Ab sofort bis zum 15. januar 2015 können Interesssierte in dem Rahmen online-Challenges lösen und sich so für das Deutschland-Team qualifizieren.

 
 

EURE FAVORITEN