„Talente entdecken und fördern“

Das Ensemble der Opera School trat in der St. Anna Kirche auf.
Das Ensemble der Opera School trat in der St. Anna Kirche auf.
Foto: WAZ FotoPool

Gelsenkirchen.. Disziplin, Durchhaltevermögen und ein klein wenig Talent – das erwartet Projektleiterin Chris Seidler von ihren Schützlingen. In der Opera School Gelsenkirchen bringt sie junge Sänger auf die Bühne, die sie zuvor ausgebildet hat. Beim vergangenen Konzert in der St.-Anna-Kirche in Schalke-Nord zeigten die Talente, was sie stimmlich drauf haben.

Anwohner der Kapellenstraße, Freunde und Familien waren zu dem Konzert unter dem Titel „Träumereien in Dur und Moll“ gekommen. Seit zehn Jahren existiert die Opera School bereits und einige Jugendliche sind schon seit Beginn dabei. „Es ist so schön zu sehen, wenn die Kinder Fortschritte zeigen“, so die Projektleiterin Chris Seidler.

Stimmen spielerisch kennengelernt

Ab fünf Jahren dürfen Kinder mitsingen. Zuerst wird die Stimme spielerisch kennengelernt, dann geht es an die professionelle Stimmbildung. „Bei uns wird jeder sofort auf die Bühne geschubst. Auch wenn am Anfang nicht alles perfekt ist, die Angst vor dem Auftritt soll genommen werden“. Von Nervosität ist bei Sophie Schwerthöffer und Felix Frölich (beide 13) nichts zu spüren. Sophie kam vor sieben Jahren in die Opera School. Vorher hatte sie getanzt, ihre Gesangsstimme entdeckte sie erst dort. „Jetzt möchte ich gerne Opernsängerin werden“, sagt sie. Beim Stück „Albu Cruces“ singt Sophie das Solo und das in einer beeindruckenden Art und Weise. Ihre Stimme und Gesten lassen bereits den Berufswunsch vermuten. Und auch einen TV-Auftritt bei Carmen Nebel kann Sophie vorweisen.

Ähnlich geht es Felix Frölich. Er hat zuvor im Schulchor und im Knabenchor gesungen, bevor er in die Opera School kam. „Wenn ich Lieder aus den Charts höre, singe ich die zwar mit, aber nicht die Hauptstimme, sondern den Nebengesang.“ Neben den wöchentlichen Proben bei der Opera School spielt Felix bei der MiR-Produktion „Cabaret“ eine Nebenrolle. Viel Programm für einen 13-Jährigen. „Singen macht mir Spaß und zwischendurch habe ich immer noch Zeit , mich mit Freunden zu treffen“, erzählt Felix.

"Talente entdecken und fördern"

Talente wie diese hat Chris Seidler einige in ihrer Ausbildung, die mit Hilfe von Profis, u.a. vom Musiktheater, durchgeführt wird. Ihr Motto: „Talente entdecken und fördern.“

 
 

EURE FAVORITEN