System of a Down, Casper und Co. - das Line up von Rock im Pott 2013

Der Pott rockt: Zu Rock im Pott 2012 kamen 40.000 Fans in die Arena in Gelsenkirchen.
Der Pott rockt: Zu Rock im Pott 2012 kamen 40.000 Fans in die Arena in Gelsenkirchen.
Foto: Ilja Höpping / WAZ FotoPool
Laut und rockig wird es am 18. August in der Arena in Gelsenkirchen. Dann startet Rock im Pott 2013 mit System of a Down, Volbeat, Tenacious D, Casper, Deftones und Biffy Clyro. Das Programm dauert insgesamt neun Stunden. Die Künstler spielen auch beim neuen Festival Rock'n'Heim.

Essen. Das Line up und der Termin von Rock im Pott 2013 stehen fest. System of a Down, Volbeat, Tenacious D, Casper, Deftones und Biffy Clyro spielen am Sonntag, 18. August, in der Gelsenkirchener Arena. Das verrät eine ganzseitige Werbeanzeige im Musikmagazin Visions, die Montag im Internet verbreitet wurde. Eigentlich erscheint das Musikmagazin erst am 27. Februar im Handel.

Der Veranstalter von Rock im Pott, die Marek Lieberberg Konzertagentur mit Sitz in Frankfurt am Main, bestätigte am Montag auf Nachfrage die Echtheit der Anzeige. Erst am Dienstag verkündete die Agentur dann offiziell, dass es die Neuauflage des Stadion-Festivals in Gelsenkirchen gibt und mit welcher Besetzung sie an den Start geht. Die Karten für Rock im Pott kosten ab 60 Euro zuzüglich Gebühren. Das Programm soll neun Stunden dauern. Einlass ist ab 12 Uhr. Bereits kurz nach dem ersten Rock im Pott-Festival im vergangenen Jahr hatte der Veranstalter gesagt, dass er das Festival 2013 wiederholen wolle.

Die Künstler, die in der Arena auf Schalke spielen, kommen alle auch zu Rock'n'Heim, dem neuen Festival in Hockenheim. Auch das gab die Veranstaltungsagentur am Dienstag bekannt. Drei Tage lang, 16. bis 18. August, wird am Hockenheimring gerockt - außerdem werden dort auch die Die Ärzte und Nine Inch Nails auf der Bühne stehen.

40.000 Besucher kamen im letzten Jahr

Die Bands, die beim Festival auf Schalke spielen werden, haben auch in diesem Jahr das Potenzial, das Stadion zu füllen. Im letzten Jahr sorgten bei der Premiere unter anderem die Red Hot Chili Peppers für die Unterhaltung der rund 40.000 Besucher in der Arena.

System of a Down, in der Anzeige zum Festival an erster Stelle genannt, spielen Alternative-Metal. Die Rocker aus Kalifornien erhielten 2006 den Grammy in der Kategorie Best Hard Rock Performance. Bislang ist das Festival Rock im Pott noch nicht im Tourplan auf der offiziellen Seite der Band vermerkt. Zeit hätten die Rocker aber laut diesem Plan: Am 16. August spielen sie in Österreich, am 21. August in Holland. Da liegt Gelsenkirchen ja quasi auf dem Weg.

Rock mit Jack Black und Kyle Gass

Volbeat, das sind die Heavy-Metal-Musiker aus Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen. Gegründet 2001 haben die Skandinavier bisher vier Alben herausgebracht. Sie sind gerade auf US-Tour und in diesem Jahr für Rock am Ring und Rock im Park gebucht.

Tenacoius D, die Band um die Sänger und Schauspieler Jack Black und Kyle Gass, ist ebenfalls aktuell auf US-Tour. Wie viel Spaß sie bei Festivals haben, bewiesen die Rocker bereits im vergangenen Jahr bei Rock am Ring und Rock im Park. Wenn Jack Black und Kyle Gass auf der Bühne stehen, wird es rockig und lustig.

Casper - ein Rapper unter Rockern

Casper bekommt bereits die ersten Twitter-Nachrichten von seinen Fans, warum er denn nicht schon eher gesagt hat, dass er bei Rock im Pott dabei sein wird. Bislang gab es von dem Rapper keine Reaktion dazu auf Twitter.

Aus dem kalifornischen Scramento in den Pott geht es für die Band Deftones. Die Musiker, die als Mitbegründer des Nu Metal gelten, sollen im kommenden Sommer unter anderem bei Festival im englischen Reading auftreten sowie beim Two Days a Week Festival in Österreich.

Die Liste der Bands auf dem Plakat für Rock im Pott 2013 endet mit Biffy Clyro. Die schottische Band wurde 1995 gegründet und steht in diesem Jahr ebenfalls auf der Liste der Gruppen, die bei Rock am Ring aufspielen werden.

 
 

EURE FAVORITEN