Gelsenkirchen

Schlägerei in Gelsenkirchen – Als die Polizei kommt, rasten die Männer richtig aus

Drei Männer stritten sich. Dann griffen sie Polizisten an. (Symbolbild)
Drei Männer stritten sich. Dann griffen sie Polizisten an. (Symbolbild)
Foto: imago

Gelsenkirchen. „Schlägerei in Rotthausen“ - so lautete der Ruf, der die Polizei in eben diesen Stadtteil Gelsenkirchens führte. Drei Gelsenkirchener (21, 23 und 48 Jahre alt) stritten dort gegen 22.50 Uhr teils handfest.

-------------------------------------

• Mehr Themen aus Gelsenkirchen:

Doppelmord in chinesischem Massagesalon - Staatsanwaltschaft setzt 2500 Euro Belohnung auf diesen Mann aus

Gelsenkirchens Terrorsperren sind jetzt auch Geschenke - doch die Verpackungen haben noch einen weiteren Zweck

Mieten: Was ist eigentlich das günstigste Viertel von Gelsenkirchen? Wir sagen's dir

-------------------------------------

Als die Polizeibeamten die Männer danach fragten, wie es zu der Prügelei gekommen ist, wurden die Streithähne aggressiv - und zwar gegenüber den Polizisten. Schließlich griffen sie die Beamten auch körperlich an.

Mithilfe von Pfefferspray konnten die Polizisten die Männer unter Kontrolle bringen. Sie wurden gefesselt. Der 48- und der 21-Jahre alte Gelsenkirchener kamen in Gewahrsam.

Alle drei haben jetzt eine Anzeige am Hals. Kein Polizist wurde bei dem Einsatz verletzt.

(lin)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen