Schalkes next Topmodels Neustädter, Höwedes und Barnetta

Fotoshooting für die Fußballprofis (v.l.): Roman Neustädter, Tranquillo Barnetta und Benedikt Höwedes lassen sich im Spielertunnel ablichten.
Fotoshooting für die Fußballprofis (v.l.): Roman Neustädter, Tranquillo Barnetta und Benedikt Höwedes lassen sich im Spielertunnel ablichten.
Foto: Martin Möller
Roman Neustädter, Benedikt Höwedes und Tranquillo Barnetta machen nicht nur auf dem Spielfeld eine gute Figur. Für einen Modekatalog ließen sich die Schalke 04-Spieler nun vom Starfotograf ablichten. Sie standen für einen Sponsor des Vereins vor der Kamera.

Gelsenkirchen.. Die Bratwurst im Brötchen gehört nicht zu den Grundnahrungsmitteln eines Fußballprofis. Für die Schalker Benedikt Höwedes und Roman Neustädter gab es letzte Woche trotzdem eine extra Portion Senf. Mit Teamkamerad Tranquillo Barnetta standen die beiden Knappen nämlich für Schalkes Sponsor Anson’s vor der Kamera. Der Herrenausstatter machte in und rund um die Arena Aufnahmen für einen Katalog und beauftragte dafür einen echten Starfotografen.

Direkt nach dem Training ging der Arbeitstag für die drei Kicker in die Verlängerung. Bei Barnetta hätte die Motivauswahl nicht passender sein können: Auf einer blauen Vespa präsentierte der Schweizer, der auch den italienischen Pass besitzt, neueste Modetrends. „Die Jungs sind überhaupt nicht arrogant, genau dieses Image möchten wir transportieren“, gibt Fotograf Marcel Hartmann, der schon viele Kampagnen für namhafte Modemarken auf dem Buckel hat, Einblicke in seine Arbeit. Für Höwedes und Neustädter hatte sich der Wahl-Pariser etwas Volksnahes überlegt. An einer Würstchenbude durften die Sportler herzhaft zubeißen. „Das Familiäre am Verein soll rüber kommen.“

Er hatte sie alle vor der Linse

Der eigentliche Star bei dem Shooting waren nicht die drei Teilzeitmodels vor, sondern der Mann hinter der Kamera. Hartmann, gebürtiger Kölner, hat es mit seinen Aufnahmen auf die Titelseiten internationaler Lifestyle-Magazine gebracht, seine Reportagen mit Prominenten sind vielbeachtet und Fotos für Filmplakate hat er auch gemacht. Johnny Depp, Roman Polanski, Quentin Tarantino, Rafel Nadal und Nicole Kidman, um nur einige zu nennen, hat er schon porträtiert. Fußballer wie die Franzosen Zinédine Zidane, Bixente Lizarazu und Emmanuel Petit gehören auch dazu. „Ich bin aber FC-Fan und mit dem Geißbock im Herzen geboren“, betont der Kölner.

Willkommene Ablenkung

Sein Credo: „Ich will, dass die Jungs Fun haben, wir sind ja nicht beim Zahnarzt.“ In der Tat schien das Fotoshooting für die drei Fußballer eine willkommene Ablenkung im Profialltag zu sein. Zum Finale bestellte Hartmann das Trio in den Spielertunnel der Arena. Mal locker an die Wand gelehnt, mal stramm marschierend Richtung Spielfeld wurden die „Dressmen“ in Szene gesetzt.

Für jedes Motiv schlüpften Barnetta, Höwedes und Neustädter in ein neues Outfit. Am Ende der dreistündigen Arbeit, bei der ein zwölfköpfiges Team aus ganz Europa im Einsatz war, gab es dicken Applaus für die S04-Models. Trotz aller Erfahrung war auch Starfotograf Hartmann die Erleichterung anzumerken. Er ließ es sich nicht nehmen, seiner Freude über die gelungene Arbeit mit geballten Fäusten im Innenraum der Arena Ausdruck zu verleihen.

Auch René Adler und und Alex Meier posierten

Konkurrenz bekommen die Schalker Models übrigens – wie in der Bundesliga – aus Hamburg und Frankfurt. Dort posierten unter anderem René Adler und Alex Meier für den neuen Katalog, der im Rahmen von Anson’s „Soccer-Kampagne“ am 11. September erscheint.

Jetzt fehlt nur noch eine Gelsenkirchener Filiale des Konzerns – laut eigenen Firmenangaben „Deutschlands größter Spezialist für Herrenbekleidung“. Damit der Schalker Zwirn auch vor Ort gekauft werden kann.

 
 

EURE FAVORITEN