Schalkes neuer Premiumpartner spendiert WLAN für alle Arena-Besucher

Alexander Jobst, Vorstand für Marketing vom FC Schalke 04.
Alexander Jobst, Vorstand für Marketing vom FC Schalke 04.
Foto: dpa
Huawei ist neuer Premiumpartner des FC Schalke 04. Der Telekommunikationsausrüster will die komplette Veltins-Arena mit WLAN ausstatten. S04-Marketingvorstand Alexander Jobst sieht darin einen wichtigen Schritt in Richtung Internationalisierung des Vereins.

Gelsenkirchen. Kostenloses WLAN für alle Besucher in der Veltins-Arena. Damit beginnt, ganz volkstümlich gehalten, Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 seine Nachricht, um einen neuen, einen wichtigen Sponsor zu präsentieren mit den Worten: „Neuer Premium-Partner der Königsblauen für die kommenden zwei Jahre wird der internationale Telekommunikationsausrüster Huawei mit Sitz im chinesischen Shenzhen.“

Als weltweit führender Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen, so die Knappen weiter, unterstütze Huawei den Verein im Bereich IT-Leistungen und werde u.a. die Veltins-Arena mit WLAN-Technologie ausstatten. Die kostenlose Nutzung für alle Stadion-Besucher, bei Heimspielen des FC Schalke 04 oder bei Events und Veranstaltungen aller Art, sei der erfreuliche Mehrwert für die Fans, heißt es weiter.

Wichtiger Schritt in Richtung Internationalisierung

Konzerndaten, die die Schalker Einschätzung belegen, Huawei sei weltweit führender Anbieter, liefert Königsblau nicht. Auf seiner Homepage teilt das chinesische Unternehmen mit, es beschäftige weltweit mehr als 150.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2011, so eine andere Quelle, habe der Gewinn von Huawei 2,952 Milliarden US-Dollar (ca. 1,9 Milliarden Euro) betragen – bei einem Umsatz von 32,396 Milliarden US-Dollar (ca. 23,868 Milliarden Euro).

Für Alexander Jobst bedeutet diese Partnerschaft einen wichtigen Schritt in Richtung Internationalisierung des Champions-League-Teilnehmers. Der S04-Marketingvorstand kommentierte das Geschäft entsprechend: „Wir freuen uns sehr darauf, in den kommenden Jahren mit einem starken internationalen Player wie Huawei zusammenzuarbeiten. Mit dieser Businesspartnerschaft schlagen wir eine bedeutende Brücke von Europa nach Asien.“ China sei ein wichtiger Markt für den Verein und „wir haben vor Kurzem eine chinesische Clubmediawelt erarbeitet – dazu gehören ein Internetauftritt und Social-Media-Aktivitäten.“

Auch Jörg Karpinski, IT-Vertriebsdirektor von Huawei Deutschland, freut sich auf die Partnerschaft: „Mit unserer Marke fördern wir bereits seit vielen Jahren internationale Spitzenclubs wie Ajax Amsterdam, Arsenal London, AC Mailand oder Paris St. Germain. Der FC Schalke 04 als einer der größten Fußballvereine Deutschlands mit seiner einzigartigen Arena ergänzt diese Liste perfekt.“ Die Zusammenarbeit mit einem professionellen Verein wie Schalke 04 wolle der Konzern als weltweiter Vorreiter der WLAN-Stadiontechnologie nutzen.