Revierderby beim Marathon

Die ehemaligen Fußballprofis Olaf Thon (FC Schalke 04) und Michael Schulz (Borussia Dortmund) gehen beim Vivawest-Marathon an den Start.
Die ehemaligen Fußballprofis Olaf Thon (FC Schalke 04) und Michael Schulz (Borussia Dortmund) gehen beim Vivawest-Marathon an den Start.
Foto: Kai Kitschenberg
Am 17. Mai wird durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck gelaufen. Auch S04- und BVB-Staffeln gehen an den Start. Anmeldung noch bis 10. Mai.

Gelsenkirchen.. „Sport ist mein Leben“, meint der Weltmeister und ehemalige Schalke-Kicker Olaf Thon voller Vorfreude auf den 3. Vivawest-Marathon. Denn bei dem Lauf am 17. Mai gehen neben tausenden Revier-Sportlern, auch zwei prominente Staffeln an den Start und liefern sich ein spannendes Derby.

Stellvertretend für Blau-Weiß läuft Olaf Thon mit Ingo Anderbrügge, Bjarne Goldbaeck und Willi Landgraf den 42,195 km langen Rundkurs durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck. Sie treffen auf das rivalisierende Team von Borussia Dortmund bestehend aus Teamleader Michael Schulz, Giovanni Frederico, Marco Höhmann und Patrick Hansemeier (die beiden sind Mitarbeiter aus der Geschäftsstelle von Borussia Dortmund).

Zusammentreffen Thon und Schulz

Vorab trafen Thon und Schulz nun aufeinander, tauschten Gastgeschenke aus (für Thon gab es einen schwarz-gelben Wimpel, Schulz bekam einen Schalke-Ball und T-Shirt) und verteilten sportliche Seitenhiebe. „Die Freude am gemeinsamen Laufsport steht natürlich an erster Stelle, aber trotzdem möchten wir gegen den BVB ungern verlieren und werden alles geben. Die letzten sieben guten Jahre für die Schwarz-Gelben sind Vergangenheit und der Name Marathon sagt ja wohl schon alles“, grinst Thon.

Michael Schulz konterte gelassen: „Zwischen dem BVB und Schalke spielt die Rivalität immer eine Rolle und wir werden es ihnen bestimmt nicht leicht machen. Aber ich bin auch Ruhrgebietler und darum treten wir alle an diesem Tag auch für das Ruhrgebiet an und haben zusammen bestimmt viel Spaß.“

Thon schon drei Marathons gelaufen

Im Gegensatz zu dem Dortmunder, der bisher nur den Médoc Marathon in Frankreich gelaufen ist, kann der Schalker Repräsentant Thon mit drei absolvierten Marathon-Läufen glänzen. „Ich bin in Köln, Berlin und beim Ruhrmarathon mitgelaufen. Meine Bestzeit hatte ich 2005. So fit bin ich jetzt aber nicht mehr.“

Hand in Hand werden die Kontrahenten wohl nicht ins Ziel laufen, trotzdem sind sie sich zumindest bei einer Sache einig: „Wir wollen Klein und Groß begeistern, sich sportlich zu betätigen. Gemeinsam zu laufen ist gut für die Gesundheit und für das Miteinander. Wir freuen uns schon jetzt sehr auf den Marathon“, sagten die beiden früheren Profis unisono.

Für die Veranstaltung haben sich bisher über 6000 Läufer angemeldet haben. Die Organisatoren rechnen am Sonntag, 17. Mai, mit bis zu 9000 Teilnehmern in den Disziplinen klassischer Marathon, Halbmarathon, Staffelwettbewerb, 10km-Lauf, WAZ-Citylauf in Essen über 7,3 km, den kostenlosen Sparkassen-Schulmarathon und der Evonik-Marathonstaffel.

Die Anmeldung für den 3. Vivawest-Marathon ist noch bis zum 10. Mai online unter www.vivawest-marathon.de möglich.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel