Gelsenkirchen

Bei Real in Gelsenkirchen: Detektivin stellt 26-jährigen Dieb zur Rede – dann eskaliert die Situation

Nachdem er beim Klauen erwischt wurde, rastete ein 26-Jähriger im Real-Supermarkt aus. (Symbolbild)
Nachdem er beim Klauen erwischt wurde, rastete ein 26-Jähriger im Real-Supermarkt aus. (Symbolbild)
Foto: dpa

Gelsenkirchen. Wegen gefährlicher Körperverletzung nahm die Gelsenkirchener Polizei am Samstag einen Mann (26) fest. Der 26-Jährige war zuvor von einer Detektivin (55) des Real-Supermarkts an der Emscherstraße beim Diebstahl beobachtet worden.

Als der Mann versuchte, das Geschäft mit den geklauten Waren zu verlassen, sprach ihn die 55-Jährige an und wollte ihn festhalten. Daraufhin rastete der 26-Jährige völlig aus.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Nach brutalem Übergriff auf Essener Polizisten bei Shisha-Bar-Kontrolle: Polizei hat diese dringende Bitte

Überraschung bei Aldi Süd: Diese neuen Produkte stehen jetzt im Regal

• Top-News des Tages:

Messer-Attacke auf Allee-Center-Parkdeck in Essen: 81-Jähriger sticht Frau nieder

Kinder werfen Stein von A-40-Brücke, weil ein Fahrer ihren Wunsch verweigerte

-------------------------------------

Dieb schlägt um sich und verletzt zwei Angestellte

Beim Versuch sich loszureißen, schlug der Mann wild um sich und verletzte dabei nicht nur die Detektivin. Auch ein zur Hilfe geeilter Mitarbeiter (21) erlitt leichte Verletzungen.

Polizei findet Messer und Betäubungsmittel

Kurze Zeit später konnte die herbeigerufene Polizei den 26-Jährigen festnehmen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten ein Messer und Betäubungsmittel.

Der Mann ohne festen Wohnsitz stand bei seiner Festnahme augenscheinlich unter dem Einfluss von Drogen. Er wurde vorläufig festgenommen. Mittlerweile ist der Mann wieder auf freiem Fuß. Auf ihn wartet jedoch ein Verfahren wegen Diebstahl, Körperverletzung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. (ak)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen