Gelsenkirchen

Razzia gegen Mitglieder von Libanesen-Clan in Essen und Gelsenkirchen

Großrazzia in Gelsenkirchen und Essen. (Symbolbild)
Großrazzia in Gelsenkirchen und Essen. (Symbolbild)
Foto: Funke Foto Services

Gelsenkirchen. Großrazzia der Polizei in Gelsenkirchen: Spezialeinsatzkräfte durchsuchten am frühen Dienstagmorgen gegen 6 Uhr 13 Objekte in Schalke, Bismarck, Altstadt und Bulmke-Hüllen - ein Objekt liegt außerdem in Essen-Frohnhausen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Das ist das Lieblingsessen des Eisbär-Babys aus der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen

Hilfspfleger unter Mordverdacht: Polizei Essen räumt Fehler ein und stellt Beamte frei

• Top-News des Tages:

Hund in eisiger Nacht ausgesetzt - die Situation endet in einer Tragödie

400 Kilometer Stau und Schnee am Morgen bei Warnstreik im Ruhrgebiet: Hier findest du alle Infos

-------------------------------------

Die Beamten ermitteln gegen sechs Mitglieder (23 bis 26 Jahre alt) einer libanesischen Großfamilie aus Gelsenkirchen. Sie sollen im Drogenhandel aktiv sein. Auch ermittelt die Polizei gegen sieben deutsche und einen türkischen Straßenverkäufer.

Drogendeals an Schule in Gelsenkirchen

Ein Großteil der Drogenverkäufe soll im Umfeld einer Schule in der Gelsenkirchener Innenstadt stattgefunden haben, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Die Polizisten nahmen vier Männer fest, die schon vorher per U-Haftbefehl gesucht wurden. Bei drei weiteren Männern fanden die Beamten Drogen, sie nahmen diese Männer ebenfalls vorläufig fest.

Auch Bargeld und Waffen gefunden

Neben Betäubungsmitteln stießen die Einsatzkräfte in den Wohnungen noch auf eine fünfstellige Bargeldsumme und zwei Schreckschusswaffen.

Wie berichten weiter

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN