Gelsenkirchen

Rammstein in Gelsenkirchen: Es war laut, heiß und sanft – und irgendwie ein bisschen enttäuschend

Rammstein spielen heute in der Veltins Arena in Gelsenkirchen.
Rammstein spielen heute in der Veltins Arena in Gelsenkirchen.
Foto: Franziska Bombach

Gelsenkirchen. Rammstein hat zur Stadiontournee gerufen und alle sind sie gekommen: Zum Tourauftakt strömten 50.000 Menschen in die Veltins-Arena in Gelsenkirchen. Heute abend, am zweiten Tag des Tourauftaktes, kommen nochmal so viele.

Und die meisten Fans haben genau das bekommen, was sie erwartet haben: Ein Abend voller dröhnender Bässe, viel Feuer, Hitze, Lärm, eine irre Lichtshow. Trotzdem: Irgendetwas hat beim Tourauftakt von Rammstein in Gelsenkirchen enttäuscht.

Rammstein in Gelsenkirchen waren laut, heiß und ein bisschen enttäuschend

Vielleicht lag es daran, dass die Tour mit solch hohen Erwartungen gefüllt wurde, dass sie einfach ein bisschen enttäuschen musste. Vielleicht lag es auch daran, dass die Autorin dieses Textes einfach nicht alles sehen konnte, wie es für Menschen unter 1,90 Meter immer der Fall auf Konzerten ist.

Denn bei Rammstein gibt es viel zu sehen und noch viel mehr zu hören. Das Konzert befasste sich größtenteils mit dem neuen, etwas umstrittenen Album, die Lieder sind nichts für schwache Nerven. Oder schwache Ohren. Wenn Till Lindemann mit seinem rollenden R über Kindesmissbrauch, Liebe, Hass, Prostitution oder das Vaterland singt, kann es einem schonmal die Nackenhaare aufstellen, so gruselig wirkte die Inszenierung.

>>> Rammstein in Gelsenkirchen: Strenge Einlasskontrollen für Zuschauer – und überfüllte Bahnen

Rocker stimmen sanfte Töne an mit Akustikversion von „Engel“

Und dann stimmen die harten Rocker eine ganz andere Seite an, als sie den Song „Engel“ in einer mit dem Klavier begleiteten Akustikversion spielen. Auf einem Podest mitten im Publikum. Gänsehaut der anderen Art.

Dass Til Lindemann kurz danach zum Flammenwerfer griff und auf einen Kochtopf zielte, in dem Keyboarder Flake sitzt: Ein Detail, dass es zu sehen gilt, wenn man dazu den Song „Mein Teil“ hört. Hat die Autorin aber leider nicht, erst später auf dem Handy.

Irre Pyro-Show begeistert die Fans

Rammstein haben natürlich vor allem wieder mit ihrer irren Pyro-Show begeistert und die Fans in dem Punkt keineswegs enttäuscht. Bei der Zugabe „Rammstein“ trägt Til Lindemann den Flammenwerfer auf dem Rücken, explodiert nahezu. Die ganze Arena steht plötzlich in Flammen und es wird so heiß für einen Moment, dass man denkt, mitten im Feuer zu stehen. Grandios.

>>> Rammstein-Fans aus Gelsenkirchen kaufen Tickets bei Viagogo – an der Veltins-Arena trifft sie der Schlag

Etwas mehr als zwei Stunden haben Rammstein gespielt, gezündelt, begeistert. Für die meisten Fans war es vermutlich ein Fest in Gelsenkirchen dabei gewesen zu sein. Und wer keine Ohrstöpsel dabei hatte, wird von dem Konzert noch lange etwas haben: das Klingeln in den Ohren.

Hier das Wichtigste im Überblick:

Bevor die Zuschauer überhaupt an der Arena eintrafen, hatten sie zu einem großen Teil schon eine echte Odyssee hinter sich: Die Bahnen nach Gelsenkirchen und vom Bahnhof zur Veltins-Arena waren am Montag heillos überfüllt, meist zudem auch noch (deswegen) verspätet.

Und auch die Rückfahrt dauert für viele Fans sehr lange. Denn an der U-Bahn-Station der Schalke-Arena drängelten sich am Montagabend Tausende, die in eine der Bahnen gelangen wollten. Und diese kamen zwar im Minutentakt, waren aber innerhalb von Sekunden überfüllt.

>>> Rammstein mit „Deutschland“-Video: KZ-Skandal? Regt euch wieder ab!

Strenge Regeln für Zuschauer bei Rammstein-Konzert

Die Security hatte einiges zu tun, die Regeln sind streng für die Zuschauer. Davon abgesehen, dass jedes Ticket personalisiert ist und jeder Zuschauer seinen Ausweis zum Abgleich mit dem Namen vorzeigen muss, gibt es sehr strenge Regeln, was alles nicht mitgenommen werden darf.

  • Taschen dürfen nicht größer als ein DINA4-Blatt sein, elektronische Geräte dürfen nicht mit hinein (Smartphones ausgenommen), Glasbehälter sind verboten und auch GoPro-Kameras und Selfiesticks.
  • Wer extra früh kommt und sich noch einen Campingstuhl mitgebracht hat, um die lange Wartezeit nicht stehend verbringen zu müssen: Pech gehabt, denn Stühle stehen explizit auf der Verbotsliste.
  • Dass sämtliche Arten von Waffen ebenfalls nicht erlaubt sind, sollte jedem klar sein. Aber auch große Fahnen, Taschenlampen, Laserpointer und Leuchtstäbe sind nicht erlaubt.
  • Essen und Getränke sind an sich auch nicht erlaubt, das es in der Arena alles gibt. Aber trotzdem darfst du eine verschlossene PET-Flasche eines nichtalkoholischen Getränkes mit hineinnehmen. Aber nur bis zu einem halben Liter, alles darüber wird dir von der Security abgenommen.

Und wenn du dann einmal drin bist, musst du dich auch erstmal um eine Knappenkarte kümmern, damit du überhaupt Getränke und Essen bekommst. Denn mit Bargeld kommst du in der Veltins-Arena nicht weit.

>>> Rammstein: Fans entsetzt über neues Album – „Es klingt wie David Guetta!“

Die Knappenkarte bekommst du an mehreren Verkaufsständen, kannst sie dort aufladen und dann mit dieser Karte dein Essen oder deine Getränke bezahlen. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN