"Räucherkate" hat nun offenbar auch das Revier als Nepper-Markt im Visier

Alles Käse? Auch mit Gratis-Lebensmitteln wird für die Butterfahrt geworben.
Alles Käse? Auch mit Gratis-Lebensmitteln wird für die Butterfahrt geworben.
Foto: WAZ FOTOPOOL Stephan Glagla
Oft hat die „Räucherkate“ bereits versucht, Kunden abzukochen. Nun hat man offenbar das Revier als Nepper-Markt im Visier und lädt Gelsenkirchener am 19. November zu einer Tour ins Ungewisse ein – garniert mit vielen Versprechungen. Die Verbraucherberatung warnt vor Abzocke.

Gelsenkirchen. In Vechta und Verden, in Bremen aber auch im Raum Bonn hat die „Räucherkate“ bereits versucht, Kunden abzukochen. Nun hat man offenbar das Revier als Nepper-Markt im Visier und lädt Gelsenkirchener am 19. November (mit Abfahrtstationen von Rotthausen über Ückendorf bis Heßler ) zu einer Tour ins Ungewisse ein – garniert mit vielen Versprechungen. Wer mitfährt, wird suggeriert, darf sich als Gewinner fühlen und wird, nun ja, mit Geschenken geradezu überhäuft.

Petra Bub-Husmann hat kürzlich wieder einen dieser Gewinnbriefe bekommen: Als VIP-Einladung deklariert, erreichte er ihre Naturheilpraxis. „Die ,Räucherkate’ sagt ,Danke’“ heißt es da, die „Ansetzung der Gewinnübergabe von 800 Euro“ wird für den Fahrtag angekündigt – samt „reichhaltigem Frühstücksbüffet, schmackhaften Mittagessen, Fernseher und Bio-Lebensmittel“. Im Anschreiben barmt der Veranstalter: „Auf der Sommerfeier unserer Räucherkate haben wir Sie sehr vermisst. Ihrer letzten persönlichen Einladung sind Sie ja leider nichtnachgekommen. Da wir fest mit Ihnen gerechnet hatten, haben wir dementsprechend riesigen logistischen Aufwand betrieben, ausreichend Geschenke einzukaufen.“ Die gelte es nun „ letztmalig“ auszugeben. Weil es so schön ist, gibt es als „gute Tat“ noch einen Kaffee-Automaten und für jeden Gast noch Butter, Räucherfisch, Kräuterlikör kiloweise Käse und und und gratis dazu (O-Ton: „Bringen sie auf jeden Fall zwei stabile Tragetaschen und eine zweite Person zum Tragen mit“).

„Es verschenkt keiner Geld. Das ist garantiert Abzocke“

Bub-Husmann wird ihre „Gewinnnummer“ keineswegs einlösen. Sei hat sich über die „Räucherkate“ via Internet schlau gemacht. Und da wird – vom Göttinger Tageblatt bis zum Bonner Generalanzeiger – vor der Firma gewarnt, die auch schon in der ZDF-Sendung „Wiso“ Thema war. Tenor: Keinesfalls auf das Angebot einlassen und die Einladung direkt in der Müll-Tonne versenken. „Es verschenkt keiner Geld. Das ist garantiert Abzocke“, warnt die Verbraucherberatung an der Luitpoldstraße. Und: „Wer mitfährt, wird oft massiv unter Druck gesetzt, um Waren zu kaufen.“

 
 

EURE FAVORITEN