Gelsenkirchen

Pink in Gelsenkirchen: Unfassbar, wer dem Superstar die Show stiehlt

Pink bot in Gelsenkirchen eine grandiose Show.
Pink bot in Gelsenkirchen eine grandiose Show.
Foto: Dominik Göttker

Gelsenkirchen. Sie kam mit zwanzig Minuten Verspätung, aber dann richtig. Am Freitagabend spielte Weltstar Pink in der Veltins-Arena zu Gelsenkirchen. Und sie bot – so viel sei vorab gesagt – eine absolute Wahnsinns-Show.

Denn das, was Pink den 45.000 Zuschauern da zeigte, war nicht allein ein Konzert. Es war viel mehr. Es war wie eine Art Zirkus. Eine Artistik-Show. Ein Abend mit einer grandiosen Entertainerin.

Pink in Gelsenkirchen: Kopfüber vom riesigen Kronleuchter

Und das begann schon in den ersten Sekunden des Gigs. Pink turnte auf einem riesigen Kronleuchter. Kopfüber, seitwärts, durch die Luft fliegend. Beeindruckend dabei: Sie sang trotz der sportlichen Höchstleistungen perfekt. Kein verrutschter Ton, keine schiefe Silbe. Als würde sie auch daheim im Kopfstand den Kaffee kochen.

Es war aber auch ein Konzert, das zeigte, wie nahbar Pink eigentlich ist. Keine Rock-Diva. Keine Selbstdarstellerin. Sie gab ihren Fans das Gefühl, dabei zu sein. Sie nahm sie mit in ihr Leben.

------------------------------------

• Mehr Themen:

+++ Düsseldorf: Weltstar schlendert einfach durch die Stadt - und keiner merkt es +++

+++ Pink in Gelsenkirchen: Polizei hat vor dem Konzert einen wichtigen Hinweis für alle Fans +++

+++ Bekannte Sängerin mit irrer Aktion – was macht sie HIER mit ihrer Tochter? +++

-------------------------------------

Pink in Gelsenkirchen: Tochter Willow stahl ihr kurz die Show

Bestes Beispiel: Pink hatte gerade ihre Tänzer vorgestellt, als plötzlich ihre Tochter Willow auf die Bühne sprang. Mehrere Flickflacks später landete sie freudestrahlend im Arm der Mama. Es war wohl der einzige Moment des Abends, bei dem sich Pink die Show stehlen ließ.

Aber genau das war es, was dieses Konzert so einzigartig machte. Die Tanzeinlagen, die Lacher, wenn man ein Schritt ihrer Tänzer nicht tausendprozentig saß, die abschließende Flugeinlage durch das komplette Stadion. Die Show, so perfekt durch-choreografiert sie auch war, sie wirkte spontan.

Horror-Hase auf der Bühne

Mit einer glänzend aufgelegten Sängerin, die sich für keinen Scherz zu schade war. Da flogen zur Hälfte des Konzerts etliche Geschenke auf die Bühne. Darunter auch ein Spielzeughase mit dem aufgeklebten Gesicht eines Mannes. Hätten andere das semi-hübsche Teil einfach nicht beachtet, hob Pink es auf. Schaute es sich genau an und scherzte, dass dies wohl „das verrückteste Ding“ wäre, das sie jemals gesehen habe. Und sie habe schließlich schon so einiges gesehen.

+++ Pink teilt Foto aus Berlin und sorgt für Wut bei ihren Fans – „Ich gebe DIR die Schuld“ +++

Diese Frau ist einfach saucool. Und sie sorgte dafür, dass ihre Fans einen Abend erleben durften, den sie so schnell wohl nicht mehr vergessen werden. Auch wenn er viel zu kurz erschien. Aber das erscheinen schöne Momente ja immer.

 
 

EURE FAVORITEN