Gelsenkirchen

Nach 35 Jahren muss Familienbetrieb in Gelsenkirchen schließen - Schuld ist der Onlinehandel

Der Radiomarkt in Gelsenkirchen schließt.
Der Radiomarkt in Gelsenkirchen schließt.
Foto: Funke Foto Services

Gelsenkirchen. Ein alteingesessener Elektrofachmarkt in Gelsenkirchen muss schließen. Schuld sei der Boom des Online-Handels, wie die berichtet.

„Der Verbraucher hat sich entschieden. Den Radiomarkt vor Ort braucht er nicht mehr. Es wird fast nur noch übers Netz bestellt. Der Umsatz war nicht mehr zu halten“, sagt Günther Baldow (65) gegenüber der WAZ.

Seit 1949 gab es die Firma. In den letzten Jahren mussten die Baldows immer mehr feststellen, dass der Online-Handel sie überrollt hat. Die Umsätze brachen ein.

Jetzt wollen sie sich auf die Landwirtschaft konzentrieren.

(fb)

Mehr News:

Rettungsschwimmer dringend gesucht! Freibäder in Essen und anderen Ruhrgebiets-Städten bleiben öfter zu

Das verletzte Knie! Schalkes Baba-Deal steht offenbar auf der Kippe

Mit 104 Stundenkilometern über die Johannes-Rau-Allee - das erwartet den Raser jetzt