Gelsenkirchen

Doppelmord in chinesischem Massagesalon - Staatsanwaltschaft setzt 2500 Euro Belohnung auf diesen Mann aus

Peng L. soll die beiden Frauen im Massagesalon erstochen haben.
Peng L. soll die beiden Frauen im Massagesalon erstochen haben.
Foto: Polizei Gelsenkirchen

Gelsenkirchen. ***Update: Am 29. November wurde Peng L. verhaftet. Er steht seit dem 28.5.2018 vor dem Essener Landgericht. Alle Infos dazu hier.

Es kommt Bewegung in den doppelten Mordfall in einem chinesischen Massagesalon an der Kirchstraße in Gelsenkirchen: Die Staatsanwaltschaft Essen sucht aktuell per Fahndungsfoto nach dem chinesischen Staatsbürger Peng L. (37). Er ist dringend tatverdächtig, zwei Asiatinnen (46 und 56) im Salon am 29. Oktober getötet zu haben.

-------------------------------------

• Mehr dazu:

Doppelmord in Gelsenkirchener Massagesalon: Er (37) soll die beiden Asiatinnen erstochen haben

Tote Frauen in chinesischem Massagesalon: Sprachbarriere erschwert Ermittlungen

Frauenleichen in Gelsenkirchener Massagesalon - Obduktion bestätigt schrecklichen Verdacht

-------------------------------------

Außerdem hat die Behörde eine Belohnung von 2500 Euro ausgesetzt - für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen.

Wenn du helfen kannst, melde dich bitte unter den Nummern 0209/365-7171 (Mordkommission) oder - 8240 (Kriminalwache).

(lin)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen