Mann schlägt Frau in Gelsenkirchen mit Teleskopschlagstock krankenhausreif

Bisher hat die Polizei den prügelnden Täter nicht gefasst.
Bisher hat die Polizei den prügelnden Täter nicht gefasst.
Foto: WAZ FotoPool
Ein unbekannter Mann hat eine 18-Jährige in der Altstadt krankenhausreif geschlagen: Das Opfer hatte einer älteren Frau helfen wollen, die von mehreren Männern belästigt worden war. Daraufhin schlug einer der Männer auf die 18-Jährige ein - erst mit der Faust, dann mit einem Teleskopschlagstock.

Gelsenkirchen.. Eine 18-Jährige Frau aus Haltern ist an der Haltestelle Musiktheater in der Gelsenkirchener Altstadt schwer verprügelt worden. Als die junge Frau die Straßenbahn verließ, beleidigte sie ein unbekannter Täter, der mit vier weiteren Männern unterwegs war. Als die Gruppe sich anschließend einer älteren Frau zuwandte und sie belästigte, wollte die 18-Jährige helfen. Der Unbekannte, der sie zuvor beleidigt hatte, schlug daraufhin mit der Faust auf die Halternerin ein, holte dann einen Teleskopschlagstock hervor und prügelte auf Kopf und Oberarm des Opfers ein.

Die schwer verletzte Frau musste zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Da sie unter Schock stand, meldete sich erst geraume Zeit später bei der Polizei, so dass die Fahndung nach dem Täter bisher ergebnislos blieb. Der Schläger soll 15 bis 17 Jahre alt, ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank sein. Er trug ein weißes T-Shirt und eine Baseballkappe. Mit der seinen Begleitern sprach er türkisch. (we)

 
 

EURE FAVORITEN