Maler stellt Schalke-Spieler als tierische Mannschaft dar

Der Gelsenkirchener Künstler Wolfgang Nocke (r.) verlost gemeinsam mit dem Buchhändler Dirk Niewöhner unter den Käufern der kleinen Büttengrafik "Königsblau" ein Riesenbild auf Leinwand.
Der Gelsenkirchener Künstler Wolfgang Nocke (r.) verlost gemeinsam mit dem Buchhändler Dirk Niewöhner unter den Käufern der kleinen Büttengrafik "Königsblau" ein Riesenbild auf Leinwand.
Der Kunstmaler Wolfgang Nocke ließ sich von Schalkes Jahrhundertelf zu einem ganz besonderen Werk inspirieren. Tiere in königsblauer Kluft symbolisieren die Erfolgs-Kicker. Die so entstandene Büttengrafik mit dem Titel "Königsblau", gibt’s bei zwei Buchhändlern in Gelsenkirchen zu kaufen.

Gelsenkirchen.. Im Fußballtor steht eine vielarmige, orange-farbene Krake und lässt keinen Ball ins Netz. Davor tummelt sich eine bizarre Mannschaft aus rotem Hengst und gelbem Krokodil, aus lilafarbenem Borstenvieh und blauem Nashorn. Die Welt des Künstlers Wolfgang Nocke ist knallbunt und verspielt. Die spielerische Welt der Schalker erstrahlt vor allem in schönstem Königsblau. Wie es aussieht, wenn beide Welten aufeinandertreffen, das dokumentiert die Nocke-Grafik „Königsblau“.

Der 54-jährige Künstler, Ernst-Fuchs-Schüler und Meister magischer Fantasielandschaften, schuf seine märchenhafte Malerei bereits zur Jahrtausendwende. Damals hatte der FC Schalke 04 seine Fans aufgefordert, die Jahrhundertmannschaft zu küren mit den besten Spielern der Vereinsgeschichte. Die Resonanz war riesig, 10.144 Schalker nahmen teil und stellten das Team auf.

Wilmots, das Kampfschwein

„Toll“, fand der in Linnich geborene Künstler, der lange in Recklinghausen gelebt und gearbeitet und inzwischen seine Wahlheimat in Buer gefunden hat. Und setzte dieser Mannschaft ein malerisches Denkmal. Seine fantastische, tierische Elf titelte Nocke „Königsblau“ und legte sie vor zehn Jahren in einer kleinen Siebdruck-Auflage auf: „Die war innerhalb von nur zwei Wochen vergriffen.“

Das wiederum imponierte dem Gelsenkirchener Buchhändler und eingefleischten Schalke-Fan Dirk Niewöhner (50), und er entschloss sich zu einer Kooperation mit dem Künstler. „Königsblau“ wurde nun als hochwertige, handsignierte Büttengrafik in einer Auflage von 500 Exemplaren wieder aufgelegt. Es gibt sie für 20 Euro in der Buchhandlung an der Nienhofstraße und in der Buchhandlung Junius an der Sparkassenstr. 4. Weitere Verkaufsorte auch jenseits der Stadtgrenzen sollen folgen. Die Grafik gibt es inklusive Werk-Beschreibung und Künstler-Vita.

Von Spitznamen inspiriert

Der Kunstmaler ließ sich zu seinem Bild von Spitznamen der Fußballer wie „Wilmots, das Kampfschwein“ oder „Fichtel, die Tanne“ inspirieren. So geriet ihm Norbert Nigbur zur Krake oder Olaf Thon zum Panther. Der schlaue Fuchs symbolisiert Stan Libuda und das Nashorn Rolf Rüssmann. Und wer ganz genau hinschaut, sieht, dass sich die Sterne am königsblauen Himmel zu einem funkelnden S0 4 formieren. Da geht so manchem Fan das Herz auf, trotz Pokalpleite.

Ab Samstag, 23. August, startet rund um das königsblaue Kunstprojekt noch eine ganz besondere Aktion: Jeder, der eine Büttengrafik in der Buchhandlung Kottmann, Nienhofstraße 1, oder in der Buchhandlung Junius, Sparkassenstraße 4, erwirbt, kann sich registrieren lassen. Unter allen Käufern wird nach Ablauf von drei Wochen eine XXL-Version der Grafik verlost. Dieser Riesendruck, auf Leinwand gespannt, ziert zurzeit ein Schaufenster an der Nienhofstraße. Das Bild misst 1,50 mal 2,40 Meter.

Außerdem wird am 23. August Kunstmaler Wolfgang Nocke von 11 bis 14 Uhr in der Buchhandlung Kottmann zu Gast sein, zu Gesprächen bereit stehen, aber auch seine Bücher signieren.

EURE FAVORITEN