Gelsenkirchen

LKW-Fahrer gerät in Gelsenkirchen in Verkehrskontrolle - und muss sofort in den Knast

Lastwagenfahrer gerät in eine Verkehrskontrolle und wird anschließend sofort ins Gefängnis gebracht. (Symbolbild)
Lastwagenfahrer gerät in eine Verkehrskontrolle und wird anschließend sofort ins Gefängnis gebracht. (Symbolbild)
Foto: imago stock&people

Gelsenkirchen. Aus dem Führerhaus ins Gefängnis: Für einen Lastwagenfahrer auf der A2 bei Gelsenkirchen endete eine Verkehrskontrolle im Knast. Laut Mitteilung der Polizei war der Mann in der Nacht zu Sonntag zuerst mit einer Alkohol-Fahne aufgefallen. Der Test ergab 2,28 Promille.

Dann stellte sich heraus, dass der 51-Jährige ohne Führerschein unterwegs war. Aber damit nicht genug: Gegen ihn lag auch noch ein Haftbefehl vor wegen einer offenen Geldstrafe. Den fälligen Betrag konnte er nicht zahlen, deshalb ging er ins Gefängnis. (dpa/jp)

Weitere Themen:

Donald Trump holt bei Twitter zu einem Rundumschlag aus

Vor laufender Kamera: Professor isst sein eigenes Brexit-Buch, nachdem Labour-Partei bei Briten-Wahl über 38% erzielt

Lappalie löst Streit unter Jungs aus - und einen Großeinsatz der Polizei

 

EURE FAVORITEN