Gelsenkirchen

Lidl mit irrer Aktion in Gelsenkirchen: Discounter dreht komplette Filiale um 90 Grad – aus diesem Grund

Der Lidl auf der Gewerkenstraße in Gelsenkirchen wird abgerissen und um 90 Grad gedreht wieder aufgebaut.
Der Lidl auf der Gewerkenstraße in Gelsenkirchen wird abgerissen und um 90 Grad gedreht wieder aufgebaut.
Foto: Thomas Schmidtke / WAZ FotoPool, Nicole Lütgebaucks‎

Gelsenkirchen. Wer bei Lidl auf der Gewerkenstraße in Gelsenkirchen einkaufen will, steht vor verschlossener Tür. Die Filiale hat dicht gemacht – und viele riesige Baucontainer auf dem Parkplatz lassen vermuten, dass Lidl „wat am planen dran“ ist.

In der Tat: Lidl reißt seine Filiale in Gelsenkirchen ab – und baut sie um 90 Grad gedreht wieder auf. Das bestätigt Carolin Schur, Portfoliomanagerin der Lidl-Regionalgesellschaft Herne, gegenüber DER WESTEN.

Lidl reißt Filiale ab und baut sie um 90 Grad gedreht wieder auf

Grund für die Hauruck-Aktion sind Probleme mit den Anwohnern. Derzeit ist die Warenanlieferung in Sicht- und Hörweite einer Siedlung. Wie eine Nachbarin der Lidl-Filiale im Gespräch mit DER WESTEN berichtet, war es teilweise bereits morgens um 3 Uhr extrem hell und laut.

Mehrfach riefen Anwohner Ordnungsamt oder Polizei – doch Lidl kann ja nicht auf die Warenanlieferung verzichten.

Deshalb wird das neue Gebäude „im Vergleich zur ehemaligen Filiale um 90 Grad gedreht gebaut, sodass das Lager, an dem die Warenanlieferung erfolgt, hinter dem Gebäude liegt und damit für die Anwohner nicht sichtbar ist“, erklärt Schur.

------------------------------------

• Mehr Discounter-News:

Lidl: Pfandflaschen-Revolution beim Discounter!

Aldi: Diese krasse Neuerung wird vielen Kunden nicht gefallen

• Top-News des Tages:

An der Autobahn: Hunde wittern Spur – irre, was sie dann finden

Meghan Markle und Harry: Baby Sussex trägt Trend-Namen – und es gibt noch eine Überraschung

-------------------------------------

Aber das ist nicht der einzige Grund. Wenn man schon mal dabei ist, kann man die zehn Jahre alte Filiale in einen größeren, moderneren und umweltschonenden Lidl verwandeln.

Ein „modernes Erscheinungsbild“ wird die Filiale laut Schur bekommen. Allein der Verkaufsraum wird 400 Quadratmeter größer als die bisherige. Darüber hinaus bietet der Neubau breitere Gänge und Parkplätze.

Lidl will Umwelt schonen: Mit LED-Lampen, Solaranlage und ohne fossile Brennstoffe

Außerdem geplant: Ein modernes, schräges Pultdach, Alu-Verkleidung und eine riesige Glasfront für einen lichtdurchfluteten Verkaufsraum. Durch eine Solaranlage auf dem Dach und den kompletten Verzicht auf fossile Brennstoffe wird die Umwelt geschont.

„In der Filiale kommt außerdem energiesparende LED-Beleuchtung zum Einsatz, mit der wir bis zu 42.000 Kilowattstunden Strom und rund 17 Tonnen Kohlenstoffdioxidausstoß im Vergleich zu herkömmlicher Beleuchtung einsparen“, verrät die Lidl-Portfoliomanagerin.

+++ Mann bestellt online bei Lidl: Als die Bestellung eintrifft, ist er platt +++

Neueröffnung für November geplant

Was das Ganze kostet, will Lidl nicht verraten. Schon Mitte November soll die Neueröffnung gefeiert werden.

Bis dahin können Lidl-Einkäufer in Gelsenkirchen auf die Filialen in der Uferstraße 3, in der Hans-Böckler-Allee 100 sowie in der Bokermühlstraße 9 ausweichen.

+++ Real vor dem Aus: Supermarktkette könnte verschenkt werden +++

Dort wirst du möglicherweise auch den ein oder anderen bekannten Verkäufer treffen, denn auch die sind in der Zwischenzeit an anderen Standorten beschäftigt.

 
 

EURE FAVORITEN