Lesungen bei der Nacht der Bibliotheken

Zur langen und spannenden „Nacht der Bibliotheken“, die am Freitag, 6. März, unter dem Motto „eMotion – Bibliotheken bewegen!“ stattfindet, holt die Stadtbibliothek Gelsenkirchen einige der besten Poetry-Slammer Deutschlands zum Vortrag in die Stadt. Die Nacht geht in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal über unterschiedlichste Bühnen in ganz Nordrhein-Westfalen.

In Gelsenkirchen mit dabei sind unter anderem Poetry-Slam-Vizeweltmeister Sebastian 23, der Ruhr-Pokal-Gewinner Jason Bartsch und Max Gebhard aus Berlin.

Von 19 bis 22 Uhr werden die Slammer an verschiedenen Stellen in der Zentralbibliothek im Bildungszentrum Texte zum Leben erwecken und zum Abschluss des Abends zu einer großen Show im Saal einladen. Der Eintritt ist frei.

Infos über das weitere Bibliotheken-Programm, gibt es in der Zentralbibliothek, der Kinderbibliothek und der Stadtteilbibliothek Horst. Hier liegen Informations-Flyer aus. Infos gibt es außerdem auch unter www.stadtbibliothek-ge.de

Poetry Slam ist die lebendigste Spielart der Literatur, denn hier stehen die zumeist jungen Autoren selbst auf der Bühne und tragen ihre Texte vor. Dieser moderne Dichterwettstreit ist inzwischen überall auf der Welt zu finden und füllt große Theatersäle genauso wie Eckkneipen.

EURE FAVORITEN