Kennenlernen auf Consol

Generationsübergreifend: Zum Treffpunkt für Familien, Freunde und Nachbarn wurde das Fest auf dem Consol Gelände.
Generationsübergreifend: Zum Treffpunkt für Familien, Freunde und Nachbarn wurde das Fest auf dem Consol Gelände.
Foto: WAZ FotoPool
Das Forum 2000, ein Zusammenschluss aus über 50 Vereinen und Privatpersonen, verlegte seine Bürgerplatzparty von der Bismarckstraße aufs Consolgelände und war mit dem Ergebnis rundum zufrieden.

Gelsenkirchen.. Der Duft von frisch gegrillter Bratwurst wehte über das Gelände und schon aus der Ferne war laute Musik zu hören: Bei sommerlichen Temperaturen feierte Bismarck ein großes Familienfest im Bereich der Trendsportanlage Consol. Da die alljährliche Bürgerplatzparty diesmal wegen den Umbaumaßnahmen an der Bismarckstraße nicht an gewohnter Stelle stattfinden konnte, wichen die Veranstalter vom Forum 2000 auf den nahe gelegenen Park aus und waren höchst zufrieden mit dem Ergebnis. Schließlich herrschte bei den zahlreichen Besuchern beste Stimmung.

„Hier wird niemand gestört“

Dafür sorgte ein abwechslungsreiches – und hausgemachtes - Programm. Während auf der Bühne Kindergärten, Schulgruppen und Vereine aus dem Stadtteil Musik- und Tanzdarbietungen zum Besten gaben, konnten sich die Besucher an den Ständen über die Arbeit der Vereine informieren, miteinander ins Gespräch kommen oder an verschiedenen Aktionen teilnehmen. das Spektrum reichte von Dart bis Tischtennis, angereichert mit Kinderspielen und einer großen Auswahl für Leib und Kehle. Bei den Kleinsten war die Kindereisenbahn besonders beliebt.

„Wir freuen uns sehr, dass das Fest auch in diesem Jahr so gut angenommen wird“, sagte Martin Gernhardt, Mitglied des Arbeitskreises, der sich um die Organisation des Festes kümmert. „Sinn der Veranstaltung ist es nicht nur, die Vereine des Stadtteils und ihre Arbeit vorzustellen, sondern auch ein schönes Familienfest zu feiern.“ Auch deshalb wurde bewusst auf kommerzielle Anbieter verzichtet. Über die Verlegung in den Consol Park sei man aber nicht unfroh. „Das Gelände bietet die besten Voraussetzungen. Außerdem wird auch niemand gestört“, so Gernhardt. Die Einnahmen des Festes kommen übrigens der Vereinsarbeit des Forum 2000 zugute. „Das Schöne ist, dass man auf diese Weise auch andere Vereine kennenlernt“, findet Gernhardt, der Mitglied im Initiativkreis Bergwerk Consolidation ist.

Das weckte offenbar auch das Interesse der Bismarcker, die das Sommerwochenende nutzten, um zahlreich in den Consol Park zu pilgern und das Familienfest zu genießen.

 
 

EURE FAVORITEN