Gelsenkirchen

Hier kannst du Graffitis in Gelsenkirchen sprayen - und zwar ganz legal

Der „Pott Wall Graffiti Jam 2015“: Sprayer gestalteten die „Hall of fame“ im Gelsenkirchener Nordsternpark.
Der „Pott Wall Graffiti Jam 2015“: Sprayer gestalteten die „Hall of fame“ im Gelsenkirchener Nordsternpark.
Foto: Martin Möller / FUNKE Fotoservices

Gelsenkirchen. Für die einen ist es große Kunst - für die anderen Vandalismus. Graffitis sind nicht nur Geschmackssache. Während man sich über die Qualität von Kunst bekanntlich streiten kann, sehen Hausbesitzer, Städte und Polizei in Graffitis vor allem eins: Sachbeschädigung.

Damit Sprayer nicht straffällig werden müssen, um sich kreativ auszudrücken, gibt es in Gelsenkirchen legale Graffitiwände. Hier kannst du dich austoben, ohne dich vor den Behörden verstecken zu müssen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Von Kneipe zu Bar: So sieht das „Lokal ohne Namen“ in Gelsenkirchen bald aus

Schüler-Boom an Gelsenkirchener Schulen sorgt für Lehrermangel - Fällt jetzt mehr Unterricht aus?

Trotz Höhenangst: Kapitän Thomas fährt dich mit dem Heißluftballon über das Ruhrgebiet - und ändert deinen Blick auf die Welt

-------------------------------------

Hier kannst du dich mit der Spraydose versuchen:

  • Jugendzentrum Spunk: Festweg 21
  • Fritz-Erler-Haus der Falken: Am Freistuhl 4
  • Neben dem Musiktheater: Kennedyplatz
  • Lohrheidepark: Emil-Zimmermann-Allee
  • Nordsternpark: Entlang des Kanals gibt es die so genannte „Hall of Fame“
  • Kußweg

Eine weitere Mauer soll demnächst im Park auf dem Gelände der ehemaligen Kokerei Hassel entstehen.

Jugendliche über Workshops (politisch) erreichen

Schon in jungen Jahren zieht es viele Jugendliche in die Sprayer-Szene. Um die Kids dabei zu begleiten, bieten einige Jugendeinrichtungen Workshops an.

In Gelsenkirchen richten das Jugendzentrum Spunk, die Streetart-Initiative und die sozialistische Jugend der Falken im Wechsel Termine an.

Für Annika Eismann geht es dabei nicht nur darum, den Kindern die Möglichkeit zu geben, ein bisschen herumzusprühen: „Wir möchten die Kids auch dafür sensibilisieren, dass Sprayen nicht überall erlaubt ist“, so die Geschäftsführerin der Gelsenkirchener Falken.

Außerdem bearbeiten die Betreuer zusammen mit den Jugendlichen nach Angaben von Annika Eismann immer gesellschaftlich relevante Themen, wie Kinderrechte oder Rassismus.

Wann findet der nächste Workshop statt?

Die Teilnahme für Kinder ab 12 Jahren ist kostenlos. Die Spraydosen stellen die Jugendeinrichtungen. Sollte das Wetter nicht mitspielen, finden die Workshops übrigens trotzdem statt. Dann helfen erfahrene Sprayer den Teilnehmern dabei, Skizzen zu erstellen.

Die Veranstalter freuen sich immer über Vorabanmeldungen. „Wer das verpasst hat, kann aber auch immer gerne spontan vorbeikommen“, beruhigt Eismann.

Nächster Termin: Samstag (2.September 12-18 Uhr) im Spunk (Festweg 21).

 
 

EURE FAVORITEN