Handyraub auf offener Straße mitten in Buer

Ein rabiater Handyraub ereignete sich am Samstag gegen 7.30 Uhr morgens auf der Marienstraße mitten in Buer: Dabei wurde einer 29-jährigen Frau aus Gelsenkirchen ihr Smartphone laut Polizei auf offener Straße entrissen.

Ihren Angaben zufolge waren ihr zwei Männer von der Horster Straße bis zur Marienstraße gefolgt. In Höhe der Firma Saturn sprachen sie die Frau zunächst auf Französisch, danach auf Englisch, an. Plötzlich stieß einer der Beiden die Frau gegen ihre Schulter und riss ihr das Handy aus der Hand. Anschließend flüchteten die Täter durch die Marientorpassage in Richtung Hochstraße. Die Polizei suchte den Tatort ab, fand die Männer jedoch nicht. Die Bestohlene beschrieb die Täter so: Beide südliche Typen, beide schlank, beide ca. 1,70 m groß, einer hat lange lockige Haare, der andere normale Haarlänge und an den Seiten kurz geschnitten, beide waren schwarz gekleidet, beide sollen Narben im Gesicht haben. Sie trugen bei der Tatausführung Rucksäcke. Hinweise bitte an 0209 365-8112 (KK 21) oder -8240 (Kriminalwache).

EURE FAVORITEN