Gold Flames Cheerleader aus Gelsenkirchen wollen NRW-Meister werden

Mit einer Generalprobe bereiteten sich die Gelsenkirchener Gold Flames Cheerleader auf ihre Teilnahme bei den NRW-Landesmeisterschaften vor.
Mit einer Generalprobe bereiteten sich die Gelsenkirchener Gold Flames Cheerleader auf ihre Teilnahme bei den NRW-Landesmeisterschaften vor.
Foto: WAZ FotoPool
Als Vorbereitung auf die NRW-Landesmeisterschaft wurde im Kader der Gold Flames Cheerleader fleißig geübt. Bei der Generalprobe präsentierten sie Freunden ihre Künste im Sportzentrum Schürenkamp. Mittlerweile sind sogar drei Jungen im Team.

Gelsenkirchen.. Cheerleader - bekannt aus Film und Fernsehen. Mit einem strahlenden Lächeln, exzellenter Körperbeherrschung und waghalsigen Sprüngen heizen sie die Footballzuschauer an. Doch so locker-flockig wie das im Film aussieht, ist es natürlich nicht. Das wissen auch die hiesigen Gold Flames Cheerleader (GFC). Zu einem gelungenen Auftritt gehört eine Menge Arbeit und Konzentration. Vor allem, wenn man sich auf die NRW-Landesmeisterschaft vorbereitet.

Gold Flames sind bereit für die Meisterschaft

Hierfür haben sie in den letzten Monaten viel geübt, sind gestürzt und wieder aufgestanden, haben sich vertanzt und wieder in den Rhythmus gefunden. Jetzt sind sie bereit.

Am Donnerstag präsentierten sie Freunden und Verwandten das Ergebnis ihres harten Trainings bei einer öffentlichen Generalprobe im Sportzentrum Schürenkamp.

Den Anfang machten die ganz Kleinen mit einem König der Löwen Cheerdance. „Puh“ - alles gut gegangen. Bei den Groupstunts der Älteren haperte es jedoch noch. In dieser Kategorie wird ein Mädchen eine Minute lang in die Luft geworfen und stellt ihre Sprung- und Gleichgewichtskünste unter Beweis. Bittere Tränen der Enttäuschung mischten sich mit gut gemeintem Sarkasmus. „Wenn wir die Generalprobe verkacken, gewinnen wir eben die Meisterschaft“, sagte Nico, der Justin Bieber der Truppe.

Cheerleading ist kein reiner Mädchensport mehr

Denn ein reiner Mädchensport ist Cheerleading ebenso wenig wie Fußball nur was für Jungs ist. Gleich drei männliche Cheerleader haben die GFCs mittlerweile in ihrem Kader. Und einstecken können auch die Mädels. Ein unabsichtiger Tritt ins Gesicht wurde einfach weggelächelt.

 
 

EURE FAVORITEN