Anzeige
Gelsenkirchen

Getötete Esra C. (26): Samir B. wegen Körperverletzung vorbestraft - Ihr Sohn nannte ihn „Papa“

Hunderte Grablichter stehen vor dem Haus der toten Esra C.
Foto: Bombach
Anzeige

Gelsenkirchen. Nach knapp einer Woche hat die Polizei den flüchtigen Samir B. in Barcelona geschnappt. Er soll seine Freundin Esra C. aus Gelsenkirchen erschlagen haben. Der Polizei bekannt war er auch vorher schon.

Die Akte von Samir B. umfasst Einträge wegen Körperverletzung, weswegen er auch vorbestraft ist.

Genaueres über das Urteil, die Strafe und die Straftat will die Staatsanwaltschaft aber nicht sagen.

Außerdem habe er Drogen konsumiert, so die Staatsanwaltschaft.

-------------------------------------

Anzeige

• Mehr Themen:

Getötete Esra (26) aus Gelsenkirchen: So wird Samir B. jetzt zurück nach Deutschland gebracht

Nach Tod von Esra C. (†26) aus Gelsenkirchen: Viele Streitereien? Das sagt eine Nachbarin über die junge Mutter

-------------------------------------

Warum die junge Mutter Esra C. sterben musste, ist noch unklar. Ihre Verwandten vermuten, dass es einen Streit gegeben hat. Samir B. sei extrem eifersüchtig und aggressiv gewesen.

Eine Nachbarin der Gelsenkirchenerin sagte gegenüber DER WESTEN: „Esras Sohn hat Samir 'Papa' genannt. Das wird einer der Gründe gewesen sein, warum sie so lange bei ihm blieb. Gestritten haben sie sich nämlich oft.“

Die Schwester des Opfers hatte Esra C. am Montag, 31. Juli, in ihrer Wohnung tot aufgefunden. Der Sohn der 26-Jährigen ist in Obhut der Großmutter, da laut direkten Nachbarn zu dem Vater kein Kontakt besteht.

Anzeige
Fr, 10.08.2018, 10.49 Uhr