Gelsenkirchen

Getötete Esra (26) aus Gelsenkirchen: So wird Samir B. jetzt zurück nach Deutschland gebracht

Eine 26-Jährige wurde am Montagabend in Gelsenkirchen-Horst getötet. Ihre Schwester und ihre Cousine fanden die junge Frau in ihrer Wohnung. Ein Nachbar beschreibt, wie er die junge Mutter in Erinnerung hat.

Beschreibung anzeigen
  • Samir B. ist dringend verdächtig, Esra (26) aus Gelsenkirchen getötet zu haben
  • Am Samstag wurde er in Barcelona gefasst
  • Nun wird er nach Deutschland ausgeliefert

Gelsenkirchen. Du fliegst in den nächsten Tagen von Barcelona nach Düsseldorf? Dann wundere dich nicht, wenn du einen Passagier in Handschellen siehst.

Denn in den kommenden Tagen wird Samir B. nach Deutschland ausgeliefert. Der 35-Jährige ist dringend verdächtig, die junge Gelsenkirchener Mutter Esra (26) getötet zu haben.

-------------------------------------

• Mehr zu diesem Thema:

Fall der getöteten Esra (†26) aus Gelsenkirchen: Nach tagelanger Fahndung - Polizei nimmt Samir B. in Barcelona fest

Nach Tod von Esra C. (†26) aus Gelsenkirchen: Viele Streitereien? Das sagt eine Nachbarin über die junge Mutter

„Er ist im Überlebensmodus“ - Psychologin erklärt die Flucht von Samir B.

-------------------------------------

Dank der Zusammenarbeit der Ermittler aus Deutschland, Spanien, Frankreich und Belgien konnte B. am Samstagnachmittag bei einem Großeinsatz in Barcelona festgenommen werden.

Nun wird Samir B. zurück nach Deutschland gebracht. Die Behörden stimmen sich derzeit ab, wann und wie das passiert.

Mehrere Transport-Möglichkeiten

Wohl noch diese Woche fliegt der verhaftete Tatverdächtige nach Deutschland. Für den Transport gibt es mehrere Möglichkeiten, darunter auch die klassische Passagiermaschine.

„Selbstverständlich wird der Mann nicht einfach in ein Linienflugzeug gesetzt. Auch, wer ihn begleitet, wird gerade geklärt. Neben den einzuhaltenden Rechtsvorschriften hat die Verhinderung einer erneuten Flucht oberste Priorität beim Transport“, erklärt ein Sprecher der Polizei Gelsenkirchen.

Erstes Verhör erst nach Auslieferung

In Deutschland wird die Staatsanwaltschaft Essen anschließend seinen Status bestimmen, also klären, ob B. beispielsweise in Untersuchungshaft kommt.

Anschließend bekommt der Verdächtige einen Rechtsbeistand und wird erstmals verhört.

 
 

EURE FAVORITEN