Gelsenkirchen

Streit in Gelsenkirchen drohte zu eskalieren: Mann (29) hantiert mit Messer - und lässt sich auch von der Polizei nicht beruhigen

In Gelsenkirchen wäre ein Streit am Donnerstagabend beinahe eskaliert.
In Gelsenkirchen wäre ein Streit am Donnerstagabend beinahe eskaliert.
Foto: dpa/Symbolbild

Gelsenkirchen. In Gelsenkirchen wäre ein Streit am Donnerstagabend fast eskaliert. Gegen 20 Uhr rückte die Polizei in die Hiberniastraße aus, weil ein Sicherheitsdienst die Beamten rief.

Ein 29-Jähriger hantierte dort bei einem Streit vor seinem Gegner mit einem Messer herum und trat laut Polizei auch „verbal aggressiv“ auf.

Gelsenkirchen: Mann wollte sich nicht beruhigen

Auch nachdem die Polizei eintraf, wollte der Mann sich nicht beruhigen. Die Beamten mussten ihm schließlich das Messer abnehmen und den Mann in Gewahrsam nehmen. Dabei leistete er erheblichen Widerstand.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Wunderbare Neuigkeiten aus der Zoom Erlebniswelt: Eisbärbaby hat sein Gewicht verdoppelt

Polizei Gelsenkirchen fahndet mit Foto nach Räuber: Unbekannter soll 24-Jährigen brutal geschlagen und getreten haben

• Top-News des Tages:

„Bares ist Rares“: Junge (17) will Eule verkaufen: Doch der Experte fällt ein knallhartes Urteil

Sorgen bei Aldi? Ungewohnte Konkurrenz könnte die Dominanz des Discounter-Riesen bald brechen

-------------------------------------

Die Polizisten konnten ihn nach eigenen Angaben „nur unter Anwendung polizeilicher Eingriffstechniken “ in Gewahrsam nehmen. Gegen den 29-Jährigen läuft jetzt ein Strafverfahren. (fel)