Gelsenkirchen

Gelsenkirchener rätseln über „Hollywood in Ückendorf“ – dahinter steckt diese Netflix-Produktion

Gelsenkirchen wird zur Film-Kulisse für die Netflix-Serie „Die Welle“.
Gelsenkirchen wird zur Film-Kulisse für die Netflix-Serie „Die Welle“.
Foto: Montage: DER WESTEN / Martin Möller / FUNKE Fotoservices & dpa

Gelsenkirchen. Der Parkplatz am alten Knappschaftskrankenhaus in Gelsenkirchen-Ückendorf war am Donnerstag prall gefüllt. Reihenweise Lastwagen, Transporter und Anhänger mit Film-Equipment belegten die Plätze.

In einer Facebook-Gruppe rätselten die Gelsenkirchener: Welcher Film wird denn hier gedreht?

Netflix dreht Serie „Die Welle“ in Gelsenkirchen

Die Antwort gibt die Stadt Gelsenkirchen: Hinter den Dreharbeiten in Ückendorf steckt die Produktion der Netflix-Serie „Die Welle“.

Der Streaming-Dienst arbeitet derzeit an einer sechsteiligen Serie nach dem gleichnamigen Erfolgsroman von Morton Rhue, der 2008 bereits mit Jürgen Vogel in der Hauptrolle verfilmt wurde. Mehr dazu liest du hier >>>

Am Freitag gehen die Dreharbeiten in Gelsenkirchen weiter. Wegen Stuntszenen kann es nach Angaben der Stadt zu Verkehreinschränkungen in Teilen Ückendorfs kommen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Flüchtling über Gelsenkirchen: „Hab ich mir alles anders vorgestellt – wegen Schalke!“

Gelsenkirchen: Betrunkene Mutter bringt ihr Kind (3) in Lebensgefahr – Polizei greift ein

• Top-News des Tages:

Rebecca Reusch (15) vermisst: Neues Detail belastet den Schwager – hat Rebecca Haus nie verlassen?

Alarm in NRW! Darum heulen am Donnerstag Tausende Sirenen

-------------------------------------

Stuntszenen in Ückendorf – Stadt lässt Autos abschleppen

Darüber wurden die Anwohner im Vorfeld durch Flyer im Briefkasten informiert. Doch nicht alle Gelsenkirchener scheinen Wind davon bekommen zu haben.

„Ich hatte mich schon gewundert was hier los ist. Hollywood in Ückendorf“, kommentiert eine Nutzerin ein Foto in der Facebook-Gruppe, das die Film-Crew in Ückendorf zeigt.

+++ Wahnsinn! Lotto-Spieler aus Gelsenkirchen räumt krasse Summe ab +++

Andere teilten mit, dass einige Autos abgeschleppt werden mussten. Auch am Freitag solltest du deshalb in folgenden Straßen auf Schilder achten, die auf ein vorübergehendes Parkverbot hinweisen:

  • Ahlmannshof
  • Flöz Dickebank
  • Im Busche
  • Lazarettstraße
  • Spichernstraße
  • Ückendorfer Straße
  • Ulmenstraße
  • Virchowstraße

Weiterer Drehort im Ruhrgebiet

Neben Gelsenkirchen hat Netflix für seine dritte deutsche Serien-Produktion nach „Dark“ und „Dogs of Berlin“ auch schon in Hagen gedreht. Welchen Drehort die Filmemacher in der Ruhrgebietsstadt gewählt haben, das erfährst du hier >>>

Für „Die Welle“ hat Netflix die Produktionsfirma „Rat Pack“ mit an Bord geholt. Die hatte nicht nur den gleichnamigen Kinofilm produziert sondern unter anderem auch die Kult-Filme „Bang Boom Bang“ und „Fack ju Göhte“.

Die Serie soll noch 2019 bei Netflix anlaufen. Ein genauer Termin steht allerdings noch nicht fest.

 
 

EURE FAVORITEN