Gelsenkirchen

Fahrer versucht, nicht auf den Wagen vor ihm aufzufahren – und baut einen viel schlimmeren Unfall

Beim Versuch, einen Unfall zu vermeiden, baute ein 18-Jähriger in Gelsenkirchen einen viel schlimmeren Unfall. (Symbolbild)
Beim Versuch, einen Unfall zu vermeiden, baute ein 18-Jähriger in Gelsenkirchen einen viel schlimmeren Unfall. (Symbolbild)
Foto: dpa

Gelsenkirchen. Ein schwerer Unfall ereignete sich am frühen Samstagabend in Gelsenkirchen. Ein Auto ist mit einem anderen Fahrzeug im Gegenverkehr frontal zusammengekracht.

Ein 24-jähriger Mann aus Gelsenkirchen war mit vier weiteren Personen gegen 18.30 Uhr auf der Straße „Auf der Reihe“ in Richtung Essen unterwegs. Er wollte nach links in die Schemannstraße abbiegen und musste deswegen bremsen.

Ein 18-Jähriger übersah das bremsende Auto

Hinter ihm befand sich ein Auto mit einem 18-jährigen Fahrer aus Essen und einer weiteren Person. Der Fahrer bemerkte erst zu spät, dass das Fahrzeug vor ihm bremste, und versuchte, auszuweichen.

Dabei fuhr der Essener auf die Gegenspur und krachte frontal mit einem anderen Auto zusammen. In diesem saß ein 35-jähriger Mann, ebenfalls aus Essen, hinterm Steuer. Außerdem befanden sich weitere vier Personen und ein Kind in seinem Auto.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Lkw-Gebrauchtwagenhandel in Lüdenscheid brennt komplett nieder – Mitarbeiter schwer verletzt

BMW-Fahrer bremst waghalsig Straßenbahn in Essen aus – am Ende ist eine Frau verletzt

• Top-News des Tages:

Unwetterwarnung für das Ruhrgebiet: Starkregen zieht auf – diese Städte trifft es am härtesten

Flüchtlingskrise: Diese SMS schrieb Horst Seehofer an Merkel – mitten in der Nacht

-------------------------------------

Sieben Personen wurden zum Teil schwer verletzt

Den 35-jährigen Fahrer musste die Feuerwehr aus seinem Auto befreien. Der Mann wurde anschließend schwer verletzt in ein Essener Krankenhaus gebracht.

Die weiteren vier Mitfahrer des Wagens wurden ebenfalls schwer verletzt. Das Kind erlitt leichte Verletzungen. Der Unfallverursacher und die begleitende Person wurden ebenfalls leicht verletzt.

Der 24-jährige Gelsenkirchener und seine Mitfahrer kamen mit einem Schrecken davon. Die Polizei Gelsenkirchen schätzt den entstandenen Schaden auf ca. 18.500 Euro. (ses)

 
 

EURE FAVORITEN