Gelsenkirchen

Randale an Silvester gegen Polizisten in Gelsenkirchen: Frau schlägt Beamten in die Genitalien

In Gelsenkirchen kam es in der Silvesternacht zu mehreren Einsätzen, bei denen alkoholisierte Personen auf die Polizeibeamten losgingen.
In Gelsenkirchen kam es in der Silvesternacht zu mehreren Einsätzen, bei denen alkoholisierte Personen auf die Polizeibeamten losgingen.
Foto: Patrick Seeger/dpa

Gelsenkirchen. Einiges zu tun hatte die Polizei Gelsenkirchen in der Silvesternacht. Dabei gingen mehrere Personen auf die Einsatzkräfte los.

Silvester in Gelsenkirchen: 20-Jähriger randaliert in Wohnung

Kurz nach Mitternacht wurde die Polizei an die Gottfriedstraße im Ortsteil Rotthausen gerufen, weil ein 20-Jähriger in der elterlichen Wohnung randaliert hatte. Als die Polizisten eintrafen, flüchtete er zunächst, konnte dann aber festgehalten werden.

Der angetrunkene Mann verhielt sich äußerst aggressiv und versuchte, einen Beamten mit einem Kopfstoß zu verletzten. Daraufhin wurde er fixiert, gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Gelsenkirchenerin greift Polizist in die Genitalien

Kurze Zeit später wurde die Polizei als Unterstützung der Feuerwehr angefordert. In der Liebfrauenstraße im Ortsteil Schalke hatte ein Rettungswagen eine 42-Jährige Gelsenkirchenerin auf dem Boden liegend aufgefunden.

Sie begann, wild um sich zu schlagen und ließ sich nicht beruhigen. Sie fing an, die Beamten zu beleidigen und griff einem Beamten in die Genitalien. Als sie in Gewahrsam gebracht werden sollte, schlug sie weiter um sich.

Da sie erheblich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Sie muss ebenfalls mit einer Strafanzeige rechnen.

------------------------------------------------

Mehr Themen aus Gelsenkirchen:

Silvester in Gelsenkirchen: Verletzte bei Brand in Behindertenheim – Feuerwehr im Dauereinsatz

Gelsenkirchen: Anwohner sieht Nachbar mit Gewehr und schusssicherer Weste – Polizei rückt mit Großaufgebot an!

Gelsenkirchener Schüler (11) traurig über Lehrerausfall – und macht es einfach selbst

------------------------------------------------

Alkoholisierter greift Polizei an und flüchtet auf Straße

Gegen 1.30 Uhr kam es zum nächsten Einsatz für die Polizei auf der Middelicher Straße in Resse. Ein 21-Jähriger soll eine andere Person verletzt haben, daher sollten seine Personalien aufgenommen werden. Der stark alkoholisierte Mann ging mit geballten Fäusten auf die Beamten los und beleidigte sie.

Er versuchte zu flüchten, sprang auf die Fahrbahn und drohte den Beamten erneut. Die Polizei konnte ihn schnappen und in Gewahrsam bringen. Auch ihn erwartet ein Strafverfahren.

18-Jähriger randaliert auf Polizeiwache

Einen weiteren Einsatz gab es um 2.15 Uhr im Ortsteil Bismarck. Ein 18-Jähriger wurde der Körperverletzung beschuldigt.

Er war aggressiv und versuchte, vor den Beamten zu flüchten, konnte aber festgehalten werden. Daraufhin trat er nach den Einsatzkräften. Auf der Fahrt zur Polizeiwache leistete er erneut Widerstand und versuchte er zunächst, einen der Polizisten mit einem Kopfstoß zu verletzen, dann zu beißen und zu bespucken.

Auch gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN