Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Schwerer Unfall in der Nacht – Auto kracht in Haltestelle

In Gelsenkirchen gab es in der Nacht einen schweren Unfall.
In Gelsenkirchen gab es in der Nacht einen schweren Unfall.
Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

Gelsenkirchen. Schwerer Unfall an einer Straßenbahnhaltestelle in Gelsenkirchen: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag dürfte vermutlich der ein oder andere Anwohner an der Turfstraße aus dem Schlaf gerissen worden sein.

Gelsenkirchen: Schwerer Unfall an Straßenbahnhaltestelle

Gegen Mitternacht raste eine Frau (28) mit ihrem Fahrzeug in die Straßenbahnhaltestelle Buerer Straße und knallte dort gegen eine Straßenlaterne. Und das entgegen ihrer Fahrtrichtung.

Das Auto war so stark mitgenommen, dass die Frau es nicht schaffte, sich von alleine zu befreien. Die herbeigerufene Feuerwehr musste die 28-Jährige befreien.

-----------------------------------------

Mehr Themen aus Gelsenkirchen:

NRW: Kleinkind (1) aus Gelsenkirchen getötet – Pflegevater verurteilt

Schalke-Fan will bei Netto in Gelsenkirchen einkaufen: Er kann nicht glauben, was er dort sehen muss

Schalke-Fan irrt nach Bayern-Spiel tagelang über die Autobahn – unfassbar, wo er auftaucht

-----------------------------------------

Polizei nimmt Blutprobe - die bestätigt Verdacht

Ein Krankenwagen lieferte die junge Frau mit ihren Verletzungen ins Krankenhaus ein. Dort nahm ihr die Polizei Blut ab - sie vermutete, dass die Frau nicht ganz nüchtern unterwegs war.

Ihr Verdacht bestätigte sich: Die Frau war bei ihrer Unfallfahrt alkoholisiert. Noch in der Nacht nahmen Polizisten ihr den Führerschein ab. Bei dem Crash entstand ein Schaden von mehr als 10.000 Euro.

 
 

EURE FAVORITEN