Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Schlägerei nahe Hauptbahnhof – 20-Jährige attackiert Polizistin

In Gelsenkirchen wurde eine Polizistin attackiert. (Symbolbild)
In Gelsenkirchen wurde eine Polizistin attackiert. (Symbolbild)
Foto: imago images / Deutzmann / imago images STPP (Montage: DER WESTEN)

Gelsenkirchen. In Gelsenkirchen flogen am frühen Freitagmorgen die Fäuste. Mehrere Streifenwagen der Polizei mussten zur Straße am Schalker Verein in Bulmke-Hüllen, etwa einen Kilometer vom Hauptbahnhof entfernt, ausrücken.

Als die Polizei Gelsenkirchen gegen 0.50 Uhr an dem Ort eintraf, zerstreute sich ganz schnell eine Gruppe von mehreren Personen. Die Beamten konnten einen Mann (20) aus Gelsenkirchen schnappen, bevor er flüchten konnte.

Gelsenkirchen: 17-Jährige stört Polizei-Arbeit

Er wurde bei der Schlägerei leicht verletzt, wollte aber vor Ort nicht medizinisch behandelt werden. Die Polizei Gelsenkirchen nahm den 20-Jähringen in Gewahrsam. Ein Alkoholtest fiel positiv aus.

Ebenfalls an der Schlägerei beteiligt war eine 20-jährige Frau. Die Polizei rief ihr an der Europastraße zu, dass sie stehen bleiben solle, doch sie widersetzte sich. Dann attackierte sie plötzlich eine Polizistin.

Sie wurde durch Schläge und Tritte verletzt, jedoch nicht so schwer, dass sie nicht weiterarbeiten konnte. Die 20-Jährige, ebenfalls aus Gelsenkirchen, wurde fixiert und mitgenommen. Auch sie war alkoholisiert. Ein Arzt entnahm eine Blutprobe.

Während die Polizei Gelsenkirchen mit den beiden 20-Jährigen zu tun hatte, schritt ein 17-jähriges Mädchen ein. Sie wollte verhindern, dass ihre beiden Freunde in Gewahrsam genommen werden.

Sie beleidigte die Polizisten. Die Beamten aus Gelsenkirchen erteilten ihr einen Platzverweis, doch davon wollte sie nichts hören und blieb. Nachdem sie weiter störte, nahm die Polizei sie ebenfalls mit.

---------

Mehr News aus Gelsenkirchen:

Gelsenkirchen: Frau will abends auf ihrem Balkon entspannen – dann trifft sie der Schlag

Gelsenkirchen: Mann fotografiert außergewöhnlichen Kometen – und die Menschen flippen aus

Gelsenkirchen: Polizisten stoppen Audi mit Kindern – beim genaueren Hinsehen trauen sie ihren Augen nicht

---------

Sie wehrte sich und beleidigte die Polizei munter weiter. Nachdem sich alle drei wieder beruhigt haben, konnte die Beamten die drei aus Gelsenkirchen wieder freilassen.

Die Polizei hat ein Strafverfahren gegen die drei sowie gegen die Unbekannten, die geflüchtet sind, eingeleitet. (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN