Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Sanitäter stehen an roter Ampel – was sie dann sehen, macht wütend

Als Sanitäter an einer roten Ampel stehen, beobachten sie etwas Unglaubliches. (Symbolbild)
Als Sanitäter an einer roten Ampel stehen, beobachten sie etwas Unglaubliches. (Symbolbild)
Foto: imago images / imagebroker

Gelsenkirchen. Am Donnerstagabend haben Sanitäter auf der Grothusstraße in Gelsenkirchen etwas beobachtet, das sie wütend machte. Auch für andere hätte es schlimm ausgehen können.

Denn die Sanitäter standen zufällig an einer Ampel in Fahrtrichtung Gelsenkirchen-Horst, da tauchten ein BMW und ein Motorradfahrer auf.

Gelsenkirchen: Es hätte schlimm ausgehen können

Der Motorradfahrer war deutlich zu schnell, fuhr über eine rote Ampel und lieferte sich ein Rennen mit dem Auto.

Den Sanitätern gelang es, den Autofahrer, einen 27-Jährigen aus Gladbeck, festzuhalten. Sie alarmierten die Polizei, die den Führerschein sowie den BMW des Mannes sicherstellte.

-----------------------

Mehr News:

NRW: E-Scooter und Leih-Räder werden mutwillig zerstört – deshalb ist es so gefährlich

Gelsenkirchen: Horror-Unfall! Radfahrer von Lkw erfasst – tot

Gelsenkirchen: Mann geht mit Stichwaffe auf drei Menschen los – Mordkommission ermittelt

Gelsenkirchen: 14-Jähriger brach aus Klinik aus – Vermisster Junge wieder da

-----------------------

Polizei sucht Zeugen

Der Motorradfahrer kam hingegen unerkannt davon. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die den Vorfall mitbekommen haben.

Wenn du etwas über das Verkehrsverhalten des BMW-Fahrers sowie des Motorradfahrers sagen kannst, melde dich bitte unter der Telefonnummer 0209/365-6210 oder der 0209/365-0. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN