Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Auto kracht in Rettungswagen mit Patienten – mehrere Verletzte

Der Fahrer des Autos wurde schwer verletzt.
Der Fahrer des Autos wurde schwer verletzt.
Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

Gelsenkirchen. Bei einem Verkehrsunfall mit einem Rettungswagen und einem Auto sind in Gelsenkirchen am Freitagmorgen mehrere Menschen verletzt worden.

Ein Rettungswagen hatte in Gelsenkirchen laut der Feuerwehr einen Patienten aufgenommen und war mit ihm unter Nutzung des Blaulichts und des Martinshorns auf der Straße „An der Rennbahn“ in Richtung Krankenhaus unterwegs.

In Gelsenkirchen hat es einen Unfall zwischen einem Rettungswagen und einem Auto gegeben

Im Kreuzungsbereich „Schloßstraße“ fuhr ein Pkw in die Seite des Rettungswagens.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Gelsenkirchen: Polizisten werden zu Streit gerufen – was ein Mann dort mit ihnen macht, ist einfach nur widerlich

Gelsenkirchen: Bäckerei komplett ausgebrannt! Feuerwehr mehrere Stunden im Einsatz

Gelsenkirchen: Anwohner hören einen lauten Knall neben McDonald’s-Filiale in der Nacht – das steckt dahinter

Gelsenkirchen: Schwerer Unfall! Auto kracht gegen Fahrradfahrerin

-------------------------------------

Der Patient, der Fahrer des Rettungswagens und der Fahrer des Autos wurden dabei verletzt und mussten in Krankenhäuser transportiert werden.

------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen
  • stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

------------------------

Polizei untersucht genaue Unfallursache

Die Polizei übernahm die genaue Ermittlung der Unfallursache. Ob der Autofahrer den Rettungswagen übersehen und überhört hat, ist bisher noch unklar.

Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen auch für die Linie 383 der Bogestra. (fb)