Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: „Hitler-Gruß“ und rechte Parolen im Nordsternpark! Zwei Gruppen aus Essen liefern sich wilde Prügelei

Mindestens acht Personen sind in Gelsenkirchen aufeinander los gegangen. (Symbolfoto)
Mindestens acht Personen sind in Gelsenkirchen aufeinander los gegangen. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Ralph Peters

Gelsenkirchen. Von wegen Sonnenbaden an Christi Himmelfahrt...

Am Donnerstag sind gegen 18.50 Uhr im Nordsternpark in Gelsenkirchen zwei Gruppen aufeinander losgegangen. Laut Polizei waren mindestens acht Personen an der Massenschlägerei beteiligt, fast alle wohnen in der Nachbarstadt Essen. Erst ist es verbal zur Sache gegangen, danach sind die Fäuste geflogen.

Gelsenkirchen: Rechte Parolen und Hitler-Gruß Auslöser der Schlägerei

Laut aktuellem Ermittlungsstand ist es in der Nähe des Amphittheaters zum Disput gekommen, als rechte Parolen skandiert und der Hitler-Gruß gezeigt wurden. Die Beteiligten haben auch Messer und Reizgas eingesetzt.

Als die Polizei eingetroffen war, war die Schlägerei bereits beendet. Mehrere Beteiligte haben sich leicht verletzt, zwei Personen mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Auch Messer und Reizgas eingesetzt

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung sowie das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet. Außerdem haben die Beamten Reizstoffsprühgerät sicherstellen können.

----------------------------

Mehr News aus Gelsenkirchen:

++ Gelsenkirchen: Einzelhändler packt aus: „Ich brauche keine Hygiene-Vorschriften, weil...“ ++

++ Gelsenkirchen: Mann geht an Zoom Erlebniswelt vorbei – und regt sich bei DIESEM Anblick tierisch auf ++

----------------------------

Die Ermittlungen im Fall dauern weiter an. (mg)

 
 

EURE FAVORITEN