Gelsenkirchen

Unglück auf Gelsenkirchener Parkplatz: Mann (62) will Jungen (15) Autofahren beibringen – dann setzt er plötzlich mit vollem Tempo zurück

Ein unerlaubter Fahrversuch auf einem Parkplatz in Gelsenkirchen führte zu einem Unglück.
Ein unerlaubter Fahrversuch auf einem Parkplatz in Gelsenkirchen führte zu einem Unglück.
Foto: Imago (Symbolbilder)/ Fotomontage: DER WESTEN

Gelsenkirchen. Es sollte wohl ein Fahrtraining auf einem Parkplatz werden und endete in einem schweren Unglück.

Ein 62-Jähriger übte am Montagabend gegen 21.40 Uhr mit einem Minderjährigen auf einem Parkplatz an der Feldmarkstraße das Fahren. Durch das geöffnete Fahrerfenster gab er ihm Anweisungen. Plötzlich setzte der 15-Jährige den Wagen im vollen Tempo zurück.

Erst ein Baum brachte den Wagen zum Stehen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Massenschlägerei in Gelsenkirchen: 27-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Süüüüßer Nachwuchs in der Zoom Erlebniswelt! Wer pellt sich denn hier wohl gerade aus dem Ei?

• Top-News des Tages:

Tödliche Tragödie in Dortmund: Mann (28) springt blutüberströmt vor Linienbus

Cranger Kirmes: Kick für Adrenalin-Junkies – Wir zeigen dir die fünf neuen Fahrgeschäfte noch vor der Eröffnung!

-------------------------------------

Fahrunglück auf Parkplatz: Mann (62) verletzt

Der zurückfahrende Wagen touchierte den 62-Jährigen und brachte ihn zu Fall. Dabei verletzte er sich schwer.

Ein 26-jähriger Gelsenkirchener beobachtete das Geschehen und leistete Erste Hilfe. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Den Teenager nahm die Polizei mit auf die Wache. Ein freiwilliger Atemalkohol- und Drogentest verlief negativ. Anschließend brachten die Beamten den Unfallverursacher nach Hause. Ihn und den 62-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

Warum der Jungendliche plötzlich zurückgesetzt hatte, ist noch nicht klar. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN