Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Beliebter Weihnachtsmarkt steht auf der Kippe – kann er noch gerettet werden?

10 romantische Orte für das perfekte erste Date im Ruhrgebiet

10 romantische Orte für das perfekte erste Date im Ruhrgebiet

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Erst im vergangenen Monat haben wir Ostern gefeiert. Jetzt wird bereits über den Weihnachtsmarkt in Gelsenkirchen diskutiert.

Denn der steht in Gelsenkirchen-Buer auf der Kippe.

Gelsenkirchen bangt um den Weihnachtsmarkt

In der Revierstadt leben rund 260.000 Menschen. Klar, dass diese unterschiedliche Belange haben. Bisher hat sich die Werbegemeinschaft (WG) in Buer dem Gemeindewillen gewidmet.

Laut der „WAZ“ stehe die Interessengruppe jedoch vor dem Aus. Mangelndes Engagement der Mitglieder zwang den Vorsitzenden dazu, von einer Wiederwahl abzusehen. Jetzt haben die 13 Mitglieder beschlossen, die Gruppierung aufzulösen.

----------------------------------

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • Rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt des Bundesligisten FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

----------------------------------

Die Werbegemeinschaft hat sich in der Vergangenheit um Stadtfeste, darunter auch den Weihnachtsmarkt, gekümmert. Dieser steht nun auf der Kippe.

+++ Gelsenkirchen: Polizei fischt Mann aus Rhein-Herne-Kanal – irre, was er in der Hand hält +++

Gelsenkirchen: Auf der Suche nach einem neuen Veranstalter

Aktuell ist die Stadt auf der Suche nach einem geeigneten Veranstalter, der einspringt. Die „WAZ“ berichtet, dass die Beteiligten dennoch zuversichtlich sind. „Es werde aber auf jeden Fall einen Weihnachtsmarkt in Buer geben“, heißt es.

----------------------------------

Weitere News aus Gelsenkirchen:

----------------------------------

Welchen weiteren Herausforderungen sich die Werbegemeinschaft stellen musste, erfährst du im Artikel aus der „WAZ“. (neb)