Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Mann liefert sich irre Verfolgungsfahrt mit der Polizei – der Grund ist bitter

Die Verfolgungsfahrt durch Gelsenkirchen endete an der Robert-Koch-Straße.
Die Verfolgungsfahrt durch Gelsenkirchen endete an der Robert-Koch-Straße.
Foto: WTVnews

Gelsenkirchen. Ein 24-jähriger Mann hat sich am frühen Mittwochmorgen eine Verfolgungsfahrt durch Gelsenkirchen mit der Polizei geliefert.

Gegen 3.45 Uhr wollten die Beamten seinen Sprinter kontrollieren, doch der Mann drückte kurzerhand das Gaspedal durch und brauste durch Gelsenkirchen davon.

Gelsenkirchen: Mann liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei – DAS bremst ihn aus

So zumindest der Plan, denn weit kam der Mann nicht. Auf der Flucht vor der Polizei ignorierte er jegliche Haltesignale und Verkehrsregeln und setzte seine Fahrt zwar unbeirrt fort.

Allerdings nur bis zur Robert-Koch-Straße, wo er unsanft frontal gegen zwei Absperrpoller an der Robert-Koch-Straße krachte und stehenblieb.

Die Beamten forderten den 24-Jährigen anschließend auf, sein Fahrzeug zu verlassen. Weil er sich wiederholt weigerte, dieser Anweisungen Folge zu leisten, schlugen die Polizisten schließlich die Scheibe ein.

+++ Gelsenkirchen: Polizei kann BMW-Fahrer kaum bändigen – in Klinik völlig außer Rand und Band +++

--------------------------------

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt des Bundesligisten FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies

--------------------------------

+++ Gelsenkirchen: 20-Jähriger hört im Bus Musik – er ahnt nicht, was ihm Übles blüht +++

Das hat offenbar Eindruck bei dem Flüchtigen gemacht, der sich daraufhin widerstandslos festnehmen ließ.

Aus diesem Grund wollte der Mann vor der Polizei fliehen

Schnell wurde klar, wieso er vor der Polizeikontrolle fliehen wollte. Der Mann gab an, keinen gültigen Führerschein zu besitzen und vor der Fahrt Betäubungsmittel zu sich genommen zu haben.

--------------------------------

Mehr Themen aus Gelsenkirchen:

Gelsenkirchen: Illegales Autorennen in der City! Unfassbar, wie viel die Raser auf dem Tacho hatten

Hunde-Gefahr in Gelsenkirchen! Polizei warnt am Silvesterabend – mehrere Tiere verendet

Gelsenkirchen: Polizei warnt Bürger zu Silvester – mit knallharter Ansage

--------------------------------

Die Beamten nahmen den 24-Jährigen mit zur Wache. Das Polizeigewahrsam durfte er wieder verlassen, nachdem die Maßnahmen abgeschlossen waren. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN